Berliner Taxifahrer wollen Schönefeld boykottieren

Die deutsche Hauptstadt - Stadtleben - Politik - Wirtschaft - Tourismus
Frosty
Administrator
Beiträge: 1037
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Berliner Taxifahrer wollen Schönefeld boykottieren

Beitragvon Frosty » Sa 18. Sep 2004, 00:33

Auszug

Mit Wechsel des Aufstellplatzes könnten Gebühren anfallen

Berlins Taxifahrer wollen den Flughafen Schönefeld meiden, wenn ähnlich wie in Tegel Aufstellgebühren erhoben würden. Zum 31. Oktober wurde durch die Flughafengesellschaft der Taxifunkleitstelle am Flughafen Schönefeld mit dem dazugehörenden Taxiaufstellplatz vor dem Haupteingang gekündigt. "Stattdessen soll ähnlich wie in Tegel auf dem Gelände des Parkplatzes Nr. 5 am Schönefelder Flughafen ein kostenpflichtiger Taxihalteplatz eingerichtet werden. Die Schranken dazu sind bereits installiert", sagt Taxifahrer Jürgen Hein vom Landeszentralverband Personenbeförderung Berlin-Brandenburg (LZP). Ähnlich wie am Flughafen Tegel könnten dann auch in Schönefeld 70 Euro Standgebühr fällig werden. Wenn nach Fertigstellung des Lehrter Hauptbahnhofes auch noch die Bahn AG - wie geplant - Aufstellgebühren von den Taxifahrern verlange, sei das Ende des Taxigewerbes gekommen...

...der vollständige Artikel der Berliner Morgenpost


Den Boykott hätten die Taxifahrer schon damals in Tegel durchziehen sollen, dann käme die Flughafengesellschaft nicht auf die Idee, das auch noch in Schönefeld zu machen. Kurzsichtigkeit bei einigen Taxifahrern wird aber vermutlich auch in Schönefeld dazu führen, das es womöglich dazu kommen wird.

An die, die schon überlegen als Streikbrecher tätig zu werden um mal einige Tage ein paar Euros extra zu verdienen: Das ist schon damals in Tegel in die Hose gegangen und wird auch in Schönefeld nichts bringen.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast