Straßenbahnen abschaffen?

Die deutsche Hauptstadt - Stadtleben - Politik - Wirtschaft - Tourismus
Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Straßenbahnen abschaffen?

Beitragvon Frosty » Mi 4. Mai 2005, 16:04

Was haltet ihr davon? Gestern hätte ich noch nein gesagt, aber heute könnte ich mich dazu leicht hinreißen lassen.

Bin nämlich heute mit dem Fahrrad in die gemeingefährlichen Schienen geraten.

Naja, vielleicht wars ja auch Absicht weil ich wild drauf war, mich mal ins Krankenhaus zu schleppen. :rolleyes:
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

timmey
Beiträge: 22
Registriert: So 13. Feb 2005, 20:34

Beitragvon timmey » Fr 6. Mai 2005, 14:16

was soll diese umfrage denn???

Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Sa 7. Mai 2005, 12:11

Das diese Umfrage nicht ganz ernst gemeint ist, dürfte doch klar sein, oder? ;)

Das war einfach meine Reaktion auf diesen Unfall, der mich derzeit humpeln läßt.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » So 26. Jun 2005, 20:29

Die Umfrage habe ich inzwischen entfernt. War ja auch nicht ganz ernst gemeint.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

radfahrer
Beiträge: 10
Registriert: So 15. Jan 2006, 18:39

Beitragvon radfahrer » So 15. Jan 2006, 19:19

Obwohl das so ganz abwegig ja nicht ist. Es gibt durchaus Straßenbahngegner und man überlegt auch bei der BVG bereits, ob man einige Straßenbahnlinien einstellt. Z.B. die nach Schmöckwitz.

Naja, hoffen wir dass es dazu nie kommt. Ich würde das Straßenbahnnetz jedenfalls noch weiter ausbauen ;)

Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » So 15. Jan 2006, 19:31

Die Überlegungen Strecken einzustellen werden aber nur mit Kostenaspekten begründet. Im Moment ist man eher darum bemüht, das Netz weiter auszubauen als abzubauen.

Ich bin ja auch kein echter Straßenbahngegner geworden. Allerdings muß man feststellen, daß die Schienen für Fahrradfahrer eine nicht unerhebliche Gefahr darstellen, wenn sie einfach auf der Straße verlegt sind. Unfälle wie meiner eingangs geschilderter sind sicher keine Seltenheit.

Interessant ist auch der Lärmaspekt bei Straßenbahnen. Ständig werden mit Hinweis auf Lärmschutzbedürfnisse Tempo 30 Zonen geschaffen bzw. ausgebaut, aber dabei wird oft absichtlich übersehen, daß die Straßenbahnen meist die massivste und unangenehmste Lärmquelle für die Straßenanwohner ist. War und ist in der Köpenicker Altstadt beispielsweise nicht anders.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Michael

Ich auch!!!

Beitragvon Michael » Mo 23. Jan 2006, 00:57

radfahrer hat geschrieben: Naja, hoffen wir dass es dazu nie kommt. Ich würde das Straßenbahnnetz jedenfalls noch weiter ausbauen ;)
:idee:

Ich auch!!!

Thomas

Re: Straßenbahnen abschaffen?

Beitragvon Thomas » Mi 1. Feb 2006, 22:24

Frosty hat geschrieben:Was haltet ihr davon? Gestern hätte ich noch nein gesagt, aber heute könnte ich mich dazu leicht hinreißen lassen.
Bin nämlich heute mit dem Fahrrad in die gemeingefährlichen Schienen geraten.

Hallo Frosty

Ich bin schon mal mit 3,8 Promille im Turm gegen einen grünen Elefanten gefahren. Mein schönes Fahrrad war dann Schrott, 2 Wochen später bekam ich Post vom Polizeipräsidenten ich wäre angeblich unter Alkoholeinfluß gegen ein Polizei-Fahrzeug gefahren.
Deshalb bin ich dafür Fahrräder abzuschaffen, diese sind zu gefährlich und gehen zu schnell kaputt. :D

Gruß Thomas

Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Mi 1. Feb 2006, 23:06

Also ich war und bin absolut nüchtern und es ist auch nichts Seltenes, daß Fahrradfahrer in die Straßenbahnschienen geraten. ;) Leider. :(
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

cfkberlin
Beiträge: 5
Registriert: So 21. Mai 2006, 14:53
Wohnort: Köpenick-Wendenschloß
Kontaktdaten:

Radfahrer und kein Ende

Beitragvon cfkberlin » Mo 22. Mai 2006, 21:29

Die Strassen in Köpenick sind teilweise sehr eng und für ein friedliches Auskommen von FahrradfahrerInnen, Strassenbahnen und PKW eben ungeeignet. Mit etwas mehr Rücksicht kann man/frau jedoch gut miteinander leben. Eben öfters mal in den Spiegel sehen oder den nachfolgenden Verkeht beachten.

Was die Verletzungen betrifft, vielleicht mal einen 1. Hilfe Kurs besuchen, dann kannst Du Dir beim nächsten Unfall auch selbst besser helfen.

Gruss Cfkberlin (Ausbilder für 1. Hilfe)

Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Radfahrer und kein Ende

Beitragvon Frosty » Mi 26. Jul 2006, 07:09

cfkberlin hat geschrieben:Was die Verletzungen betrifft, vielleicht mal einen 1. Hilfe Kurs besuchen, dann kannst Du Dir beim nächsten Unfall auch selbst besser helfen.
Spätestens an dieser Stelle fühle ich mich ein ganz klein wenig verschaukelt. :rolleyes:
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

cfkberlin
Beiträge: 5
Registriert: So 21. Mai 2006, 14:53
Wohnort: Köpenick-Wendenschloß
Kontaktdaten:

Fahrradfahrer und Strassenbahnen

Beitragvon cfkberlin » Mi 26. Jul 2006, 19:44

Bremen macht es ja vor, wie Strassenbahnen und RadfahrerInnen in friedlicher Coexistenz leben können. Als Radfahrer kenne ich die Tücken der Schienen (gerade um den Rathausturm) und kann mich eigentlich doch darauf einstellen, oder? Auch ich fahre seit meinem 6. Lebenjahr Fahrrad (übrigens immer mit funktionierender Beleuchtungsanlage) und stelle mich auf die Verkehrsverhältnisse ein. Leider kann ich das für viele meiner MitfahrradfahrerInnen nicht so feststellen. Die Strassenbahn kann nicht ausweichen und die Schienen ebenso wenig.

Mit Fahrradfahrergrüßen aus Wendenschloß

Christian :bussi: [/b]
Christian F. Klose - Deutscher Polizei Sportkurier "Keine Macht den Drogen"

Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Fahrradfahrer und Strassenbahnen

Beitragvon Frosty » Do 27. Jul 2006, 02:05

cfkberlin hat geschrieben:Bremen macht es ja vor, wie Strassenbahnen und RadfahrerInnen in friedlicher Coexistenz leben können.
Und zwar?
Als Radfahrer kenne ich die Tücken der Schienen (gerade um den Rathausturm) und kann mich eigentlich doch darauf einstellen, oder?
Du meinst eher am Schloßplatz oder? ;) Man kann und muß sich zwar auf die Schienen einstellen, aber man kann nicht ständig nur auf die Schienen achten sondern muß sich auch um die restliche Verkehrssituation kümmern und dann ist man schneller in den Schienen drin als man es für möglich hält. :(
Auch ich fahre seit meinem 6. Lebenjahr Fahrrad (übrigens immer mit funktionierender Beleuchtungsanlage) und stelle mich auf die Verkehrsverhältnisse ein. Leider kann ich das für viele meiner MitfahrradfahrerInnen nicht so feststellen. Die Strassenbahn kann nicht ausweichen und die Schienen ebenso wenig.
Was hat das mit dem eigentlichen Thema zu tun? :confused:
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

lufti

Re: Straßenbahnen abschaffen?

Beitragvon lufti » Do 7. Jan 2010, 15:32

den ganzen verkehr ausser fussgänger & radfahrer :) sollte man unter die erde verlegen, tunnelsystem :)
verkehr- freie zone , was für eine ruhe in der stadt.....wie auf dem land :)
gleichzeitig könnte man die ganzen abgase absaugen & filtern !

martl

Re: Straßenbahnen abschaffen?

Beitragvon martl » Di 16. Mär 2010, 16:51

ich kann schon den unmut von einigen Radfahrern verstehen, es ist an manchen Plätzen schon recht gefährlich, wenn Straßenbahn, Auto und Fahrräder sich auf engstem Raum bewegen. Da kann es leider leicht zu Zusammenstößen oder eben Einfädlern in den Schienen kommen. In manchen Fällen gäbe es sicher eine bessere Lösung (abgetrennte Radwege), manchmal ist aber der Platz auch so beschränkt, da hilft es nur, wenn alle vorsichtig und vernünftig fahren.


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast