Fragen zur Fahrradmitnahme in der Straßenbahn / Bus ???

Die deutsche Hauptstadt - Stadtleben - Politik - Wirtschaft - Tourismus
Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Fragen zur Fahrradmitnahme in der Straßenbahn / Bus ???

Beitragvon Frosty » So 17. Jul 2005, 20:20

Die Frage richte ich natürlich besonders an Tramy, der sich da sehr gut auskennen müßte.

Ich habe inzwischen mitbekommen, daß man Fahrräder nicht nur in der S- und U-Bahn sondern auch in der Straßenbahn mitnehmen darf. Kostet zwar extra, ist aber sehr praktisch. Ich weiß, das man das nur an den mit einem Fahrradsymbol gekennzeichneten Türen darf. Zudem muß man die Straßenbahn verlassen, wenn ein Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer rein will und man ihnen sonst den Platz versperren würde.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Wieviele Fahrräder passen gleichzeitig in die Straßenbahnen? Passen auch Fahrräder und Rollstuhlfahrer/Kinderwagen gleichzeitig in die Straßenbahn oder ist das womöglich verboten? Daß in den Niederflurbahnen Platz ist, hab ich mir schon gedacht, aber wie siehts bei den Tatras aus? Gibts überhaupt Tatras, in die man Fahrräder mitnehmen darf?

Damit stellt sich natürlich auch die Frage, wie man herausfinden kann, wann die nächste moderne Niederflurbahn vorbeikommt? Im Haltestellenaushang habe ich da keine Hinweise entdecken können, oder habe ich sie nur übersehen?

Und nun noch die Frage, die sich geradezu anbietet: Wie siehts mit den Bussen aus? Hab heute mal geguckt, konnte aber an keinem Bus Fahrradsymbole erkennen. Ich vermute mal, daß es bei Bussen bisher verboten ist. Ist absehbar, das sich das in naher Zukunft ändern wird? Platz ist ja teilweise mehr als genug. Man müßte dann natürlich wieder davon absehen, daß man nur vorne einsteigen darf.

Natürlich kann und soll mir bitte auch jeder andere Antworten und eigene Erfahrungen schildern, um die Fragen zu beantworten.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Benutzeravatar
Ratte
Beiträge: 149
Registriert: Do 18. Mär 2004, 16:33
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Ratte » Mo 18. Jul 2005, 23:07

Die Mitnahme von Fahrrädern in Bussen ist nach wie vor nicht erlaubt! :angry:
Ich glaube an nichts...ich halte alles für möglich!!!

Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Di 19. Jul 2005, 00:12

@ Ratte

Das hatte ich mir schon gedacht. Ausgesprochen bedauerlich. :(
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Benutzeravatar
Tramy1
Beiträge: 91
Registriert: So 17. Okt 2004, 13:42
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Fahrradmitnahme in der Straßenbahn / Bus ???

Beitragvon Tramy1 » Do 21. Jul 2005, 19:28

Frosty hat geschrieben:Die Frage richte ich natürlich besonders an Tramy, der sich da sehr gut auskennen müßte.

Ich habe inzwischen mitbekommen, daß man Fahrräder nicht nur in der S- und U-Bahn sondern auch in der Straßenbahn mitnehmen darf. Kostet zwar extra, ist aber sehr praktisch. Ich weiß, das man das nur an den mit einem Fahrradsymbol gekennzeichneten Türen darf. Zudem muß man die Straßenbahn verlassen, wenn ein Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer rein will und man ihnen sonst den Platz versperren würde.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Wieviele Fahrräder passen gleichzeitig in die Straßenbahnen? Passen auch Fahrräder und Rollstuhlfahrer/Kinderwagen gleichzeitig in die Straßenbahn oder ist das womöglich verboten? Daß in den Niederflurbahnen Platz ist, hab ich mir schon gedacht, aber wie siehts bei den Tatras aus? Gibts überhaupt Tatras, in die man Fahrräder mitnehmen darf?

Damit stellt sich natürlich auch die Frage, wie man herausfinden kann, wann die nächste moderne Niederflurbahn vorbeikommt? Im Haltestellenaushang habe ich da keine Hinweise entdecken können, oder habe ich sie nur übersehen?

Und nun noch die Frage, die sich geradezu anbietet: Wie siehts mit den Bussen aus? Hab heute mal geguckt, konnte aber an keinem Bus Fahrradsymbole erkennen. Ich vermute mal, daß es bei Bussen bisher verboten ist. Ist absehbar, das sich das in naher Zukunft ändern wird? Platz ist ja teilweise mehr als genug. Man müßte dann natürlich wieder davon absehen, daß man nur vorne einsteigen darf.

Natürlich kann und soll mir bitte auch jeder andere Antworten und eigene Erfahrungen schildern, um die Fragen zu beantworten.


Wie du schon schreibst, sind Fahrräder im Bus nicht erlaubt und das wird sich wohl in naher Zukunft nicht ändern.

In den Tatras sind die Räder erlaubt, aber nur, wenn es der Platz zuläßt und der Fahrer/in kann dazu noch selber entscheiden, ob oder ob nicht.
Wie du auch schon richtig schreibst, haben Kinderwagen vorrang in den Tatras und in den Niederflurfahrzeugen noch dazu die Rollstuhlfahrer.

Somit ist in allen Strassenbahnen das mitnehmen von Fahrrädern erlaubt, was sich aber wohl auf 2 Räder begrenzen läßt, da nur 2 Räder reinpassen.
In der Nacht, wenn die Bahnen leerer sind, können es schon mehr sein, aber wie gesagt, der Fahrer/in entscheidet schließlich zu allerletzt.
Fahrräder sind erst dann nicht erlaubt, wenn die Bahn völlig voll ist.

Bei den Tatras (T6 oder Kt4D) sind die Plätze immer am Heck dafür vorgesehen.

Ich hoffe, die Frage konnte so beantwortet werden.

Wenn weitere Fragen sind, immer her damit.

Gruß von Tramy1

Ps.: @Frosty Habe diese Frage wircklich nicht gesehen. Danke für den Hinweis per PN.
Berlin ist immer eine Reise wert.

Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Do 21. Jul 2005, 19:52

Nicht Du sondern ich habe zu danken, schließlich hast du mir meine Fragen beantwortet. :)
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast