Projekt in Planung - Kleine Müggelberge - Kanonenberge

Köpenick und Treptow
mike

Projekt in Planung - Kleine Müggelberge - Kanonenberge

Beitragvon mike » Mo 15. Dez 2003, 23:53

hallo alle zusammen
seht euch mein projekt an ich brauche noch freiwillige wenn es losgeht
morgen habe ich erst einmal ein termin bei der forstverwaltung :zustimm: :zustimm: :zustimm:
http://hometown.aol.de/mikeendert/
Zuletzt geändert von mike am Di 16. Dez 2003, 00:05, insgesamt 1-mal geändert.

Frosty
Administrator
Beiträge: 1039
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Kleine Müggelberge Kanonenberge

Beitragvon Frosty » Di 16. Dez 2003, 00:00

mike hat geschrieben:hallo alle zusammen
link kopieren und auf meine hompage sehen
Warum so umständlich? Einfach den Querverweis (Link) anklicken genügt. ;)
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

mike

kanonenberge

Beitragvon mike » Di 16. Dez 2003, 00:04

:wall: :wall: :wall: :wall: :wall: genau habe erst im nachinein gesehen das der link markiert ist was hällst du eigentlich davon ??? :confused: :confused:

Frosty
Administrator
Beiträge: 1039
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: kanonenberge

Beitragvon Frosty » Di 16. Dez 2003, 00:09

mike hat geschrieben:was hällst du eigentlich davon ??? :confused: :confused:
Die Idee gefällt mir sehr gut. Nachdem was mir meine Großmutter so erzählt hat, muß das damals richtig gut ausgesehen haben. Meine Unterstützung ist dir sicher. :zustimm: :freude:

PS: deine Internetseite sieht gut aus
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

mike

kanonenberge

Beitragvon mike » Di 16. Dez 2003, 00:15

na dann hoffe ich das sich noch mehr fleißige helfer dafür finden :) :rolleyes: :rolleyes:
binn erstemal gespannt was die forstverwaltung dazu sagt jedenfalls scheinen die von diesem projekt eine gute meinung zu haben im prinzip :zustimm: :zustimm: :zustimm: :zustimm: :zustimm: ich halte dich auf dem laufenden :cool: :cool:

mike

kanonenberge

Beitragvon mike » Di 16. Dez 2003, 23:24

hallo frosty :wink: :wink: :wink: :wink: :wink:
ich war heute beim forstamt wir müssen wegen der sache unbedingt telefonieren
mfg mike

Frosty
Administrator
Beiträge: 1039
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Mi 17. Dez 2003, 01:41

Ich ruf dich heute an. :freude:
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Frosty
Administrator
Beiträge: 1039
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Mi 17. Dez 2003, 20:09

Hallo Mike,

ich habe eine HTML-Seite mit einer Kurzeinführung zu deinem Projekt erstellt. Auf dieser Seite befindet sich natürlich eine Querverbindung (Link) zu deiner Projektseite. Zu dieser Seite gelangt man direkt über den Hinweis auf der Startseite.

Zudem habe den Titel dieses Themas hier im Forum leicht modifiziert und zum Ankündigungs-Thema gemacht. Das Thema bleibt jetzt in der Übersicht oben, auch wenn neue Themen hinzu kommen.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

mike

kanonenberge

Beitragvon mike » Mi 17. Dez 2003, 22:19

suuuuuper :zustimm: :zustimm: :zustimm: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: mfg mike

Frosty
Administrator
Beiträge: 1039
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Do 2. Sep 2004, 12:20

Ich war gestern in den Kanonenbergen um mal ein paar Fotos zu machen. Dabei mußte ich leider feststellen, daß die ehemalige Aussichtsplattform (zwischen Sandgrube und Straße zum Müggelturm) von den Sträuchern komplett zugewuchert ist. Zudem wurde der steile Rundweg der runter zur Sandgrube führt unbegehbar gemacht. Man könnte auch sagen: "renaturisiert". :rolleyes: Keine Ahnung, ob sie auch die Stufen entfernt haben oder nur Erde drüber geschüttet haben. Jedenfalls ist der Weg selbst für Einheimische kaum noch zu erahnen. Ohne die Bereitschaft auch mal auszurutschen und sich querzulegen dürfte man dem Weg kaum noch folgen können. :(

Davon abgesehen siehts auch da ringsum ziemlich schlimm aus. Ich frage mich regelmäßig beim Spaziergang/-fahrt durch die Köpenicker Wälder, was die Berliner Forstbetriebe da eigentlich für Hintergedanken bei ihrem Tun haben. Überall werden einige Bäume und Bäumchen gefällt und nur teilweise abtransportiert. Viele Bäume bleiben wie auch das ganze von den Stämmen abgeschlagene Geäst einfach liegen. Es sieht vielfach wie eine Müllhalde für Baumreste aus. :argh:

Sollten Sie damit das Ziel verfolgen die Leute davon abzuhalten, die Wege zu verlassen, könnten sie damit unter Umständen erfolgreich sein, denn abseits der Wege kann man den Wald an diesen Stellen wegen der teils wie Mauern aufgestapelten Baumreste als nur schwer passierbar bezeichnen.

Dann ist mir noch in der Sandgrube aufgefallen, daß die 1 Kubikmeter großen Löcher die scheinbar irgendwelche Idioten geschaufelt haben um da ein Feuerchen zu machen oder anderen Blödsinn anzustellen immer noch existieren. Da muß wohl erst jemand kommen, Mensch oder Tier, und sich die Knochen brechen bis diese endlich zugeschüttet werden.

Als Fazit bleibt mir nur die Annahme, daß die Forstbetrieb nicht daran interessiert sind, die parkähnliche Struktur wiederherzustellen, da sie derzeit alles mögliche tun, daß dem zuwiderläuft. :(
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

mike

hallo frosti

Beitragvon mike » Do 2. Sep 2004, 12:40

ich war mit dem leiter der forstbehörde zur besichtigung in den kanonenbergen gewesen und habe mir die selben fragen gestellt wie du
also die wege bis zur plattform konnte ich eigentlich noch begehen (wenn du in die kanonenberge von der straße aus reingehst dann ist li.oben die plattform
es gibt auch noch eine andere die ist kleiner und sie befindet sich auf der re. seite)
das mit dem gestrüpp im wald hat einen sinn
der förster sagte zu mir das zu DDR zeiten alles immer aus dem wald geholt wurde und es nicht richtig war weil sich weniger kleintiere ansiedeln konnten
jetzt sollen baumteile so liegenbleiben und nach jahren eine grundlage für die vegetation darstellen (so wie unserer kompost im garten)
:wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :mad:
das mit den idioten im wald ist auch ein leidiges thema für die forstbehörde
mein bekannter (reporter beim berliner woche) ralf drescher rief mich vorgestern an und sagte mir das mann jetzt eine initiative gründen wolle um die scharlatane :mad: :mad: aus dem wald vertreiben wolle wie das konnte er mir leider nicht sagen
ich habe sogar nahe bei einer feuerstelle 2 handtaschen die aus einbrüche aus pkws stammen gefunden und der polizei übergeben
im moment binn ich immer noch bei den ermittlungen zwecks luftbilder vor und nach dem krieg von der umgebung
kannst dich ja mal bei mir melden dann kann ich mehr erzählen
mfg mike ;) ;) ;) ;) ;) ;) :zustimm: :zustimm: :zustimm:

mike

mike nochmal

Beitragvon mike » Do 2. Sep 2004, 12:43

kann ich denn mein text eigentlich im nachhinein noch mal bearbeiten ?? liest sich ja fürchterlich habe einfach geschrieben und reingesetzt ohne nochmal durchzulesen :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall:

Frosty
Administrator
Beiträge: 1039
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: mike nochmal

Beitragvon Frosty » Do 2. Sep 2004, 12:59

Anonymous hat geschrieben:kann ich denn mein text eigentlich im nachhinein noch mal bearbeiten ??
Das geht nur, wenn du unter deinem Nicknamen geschrieben hast. Gäste können das natürlich nicht, sonst könnte ja jeder die Texte der Gäste verändern.

Ich habe die beiden Beiträge deinem Nicknamen zugeordnet, so als ob du vorhin eingeloggt gewesen wärst. Wenn du willst, kannst du deine Beiträge jetzt nachträglich verändern. Dazu mußt du natürlich eingeloggt sein. ;)

Klicke einfach auf die "Edit"-Schaltfläche des zu editierenden Beitrages und schon kanns losgehen.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Frosty
Administrator
Beiträge: 1039
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: hallo frosti

Beitragvon Frosty » Do 2. Sep 2004, 13:18

mike hat geschrieben:also die wege bis zur plattform konnte ich eigentlich noch begehen (wenn du in die kanonenberge von der straße aus reingehst dann ist li.oben die plattform
Ja, genau diese Plattform meine ich. Bis dorthin kam ich auch noch problemlos aber da oben ist dann Schluß. Eine Sackgasse sozusagen.
das mann jetzt eine initiative gründen wolle um die scharlatane :mad: :mad: aus dem wald vertreiben wolle wie das konnte er mir leider nicht sagen
Das geht bei so einem riesigen Waldgebiet nur mit einem enormen Personalaufwand würde ich mal sagen und ausreichend Personal bekommen die für solche Überwachungsmaßnahmen sicher nicht zusammen.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Altdstädter

auf der Suche nach der alten Seilbahn

Beitragvon Altdstädter » Mo 25. Okt 2004, 21:22

Gestern laufe ich so durch die Müggelberge, dann, auf einem Parallelweg zu dem asphaltierten Weg von dem Parkplatz vor der Gabelung zum Müggelturm Richtung Schmetterlingshorst, und zwar weiter östlich (Richtung Marienlust) und dann ebenfalls Richtung Langer See (Sandweg), da stolpere ich fast über ein auf dem Weg liegendes verschartes Stahldrahtseil (ca. 1,5cm Durchmesser). dass im übrigen unter der Erde verscharrt schien.

Sofort fällt mir das Forum und die Geschichte um die Kanonenberge ein.

Auch wenn ich natürlich nicht glaube, dass es sich um ein altes Transportseil der Seilbahn handelt drängen sich mir Fragen auf:

Wo führte denn die Bahn genau enlang?
Gibt es ausser 1-2 Fundamenten noch weitere Rudimente der Anlage?

Dieses Thema hat doch echt was !!!

Die Site über die Kanonenberge ist leider nicht um aktuelle Fotos und den Fortgang der Geschichte

ergänzt. Wenn es Dir, Mike, zeitlich möglich ist. mich interessierts!!

Viele Grüße


Zurück zu „Treptow-Köpenick“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste