Frage zu Denkmälern + Gaststätte Teufelssee / Marienlust

Köpenick und Treptow
timmey

Frage zu Denkmälern + Gaststätte Teufelssee / Marienlust

Beitragvon timmey » So 2. Apr 2006, 17:33

Hallo,

kann mir jemand Informationen über die 2004 abgerissene Gaststätte am Teufelssee geben bzw. am besten sogar Bilder?
Wie alt war das Gebäude und wie war der Zustand?

Gleiches interessiert mich am 1997 abgebrannten Marienlust. War das Gebäude erhalten und aus welchem Jahr?

Fragen würde ich auch noch nach den Denkmälern Villa Hirschgarten, Gasthaus Riviera und das angrenzende Gesellschaftshaus.
Gibt es zu den drei Gebäuden Neuigkeiten bzgl. der Zukunft oder nicht?

Viele Grüße

Ratte

Beitragvon Ratte » So 2. Apr 2006, 19:08

Hi timmey,

geh doch mal auf http://www.koepenick.net...is auch von Frosty ;) Da bekommst Du sicher Antwort auf Deine Fragen :freude:

Frosty
Administrator
Beiträge: 1037
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Denkmälern + Gaststätte Teufelssee / Marienlust

Beitragvon Frosty » So 2. Apr 2006, 21:27

Zur Gaststätte am Teufelssee:
Wie alt das Gebäude war, weiß ich nicht. Da müßte ich auch erst nachforschen. Ich habs als DDR-Standardbau für solche Lokalitäten in Erinnerung. Fotos hab ich leider keine.

Marienlust:
Auch hier weiß ich nicht, aus welchem Jahr es stammte. Wie Du schon selber mitbekommen hattest, war es abgebrannt. Der Zustand war dementsprechend, weshalb es Jahre später vollständig abgetragen wurde.

Villa Hirschgarten:
Das sagt mir jetzt garnichts. Ich könnte mir gut vorstellen, daß man daran vorbeifährt ohne es zu erkennen.

Gasthaus Riviera und das angrenzende Gesellschaftshaus:
Das letzte was ich da gehört hatte (schon ne Weile her) ist, daß da garnichts los ist und alles vor sich hinverfällt. Maroder Zustand und Denkmalschutzauflagen machen eine Sanierung teuer.

Tut mir leid, daß ich nicht mehr Infos liefern kann. Auch auf meiner o.g. Köpenick-Seite wirst Du nicht mehr Infos finden.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

timmey

Beitragvon timmey » Mo 3. Apr 2006, 14:50

Danke schon mal für die Tipps.

Dachte Teufelssee war schon aus der Vorkriegszeit, so irrt man sich.

Die Villa in Hirschgarten ist dir bestimmt schon aufgefallen.

Hier ein Link: http://www.liegenschaftsfonds.de/media/405/736_villa_hirschgarten.pdf

Ich bin mir eben nicht ganz sicher, ob sich nicht schon was in die Richtung getan hat - Angeblich sei sie verkauft, aber passieren tut noch nichts.

Frosty
Administrator
Beiträge: 1037
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Mo 3. Apr 2006, 17:44

timmey hat geschrieben:Dachte Teufelssee war schon aus der Vorkriegszeit, so irrt man sich.
Schon vor dem oder den Weltkriegen stand da eine Gaststätte. Ich weiß aber nicht, ob es die gleichen gebäude waren, die zum Schluß abgerissen wurden. Mein DDR-Eindruck könnte daher falsch sein. Die Architektur war 08/15 und vielleicht nur im Laufe der Zeit bischen umgebaut.
Die Villa in Hirschgarten ist dir bestimmt schon aufgefallen.
Bisher noch nicht, was wohl daran liegt, daß ich mich noch nie "vorsätzlich" :D in Hirschgarten rumgetrieben habe.

Mir sind zwar gestern Abend auch einige Textzeilen über den Weg gelaufen, daß die Gebäude in Grünau verkauft wurden, aber die Infos waren nicht sehr eindeutig und ich konnte auf die Schnelle keine Bestätigung dafür finden.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Gerry3107

Beitragvon Gerry3107 » Mo 17. Apr 2006, 01:18

Hallo,

zum Thema " Riviera ", habe ich diesen Link gefunden,
guckst Du hier : http://www.berlin-tourismus-online.de/kmu/c1.html und außerdem insgesamt drei Fotos !
Marienlust habe ich eine Erwähnung und Fotos von 1907 bzw.1911 gefunden ! Zur Gaststätte Teufelssee zwei Fotos eines aus den Anfangszeiten und wahrscheinlich eines aus besseren Zeiten ! Fotos kann ich Dir auf Wunsch zusenden, meine E Mail lautet : mailto:Tristar@Addcom.de

Zur " Villa Hirschgarten " diesen Beitrag :

ZITAT :
"Aktuelle Nachrichten aus Friedrichshagen


05.02.2006
Villa Hirschgarten an Privatmann verkauft

von SIGRID STRACHWITZ

Öffentlicher Uferstreifen gesichert?

Laut Zeitungsmeldungen wurde die Villa Hirschgarten, Müggelseedamm 8-12, vom Berliner Liegenschaftsfonds an einen "Privatmann als Wohnhaus" (Berliner Zeitung, 28./29.1.2006) verkauft. Dem weiteren Verfall der denkmalgeschützen Villa scheint damit ein absehbares Ende beschieden zu sein. In einem vom Liegenschaftsfonds für den Verkauf verfaßten Exposé aus dem Jahr 2002 hieß es unter "Besonderheiten":

"Entlang des Ufers der Müggelspree verbleibt ein ca. 3 m breiter an den Grundstücksgrenzen bis auf ca. 10 m aufgeweiteter Geländestreifen im Eigentum des Landes Berlin und wird als Uferpromenade hergestellt." - Es bleibt zu hoffen, daß diese einschränkende Klausel auch noch beim tatsächlichen Verkauf des Grundstückes nebst Immobilie bestand, so daß der Uferstreifen öffentlich zugänglich wäre - falls die "Uferpromenade" eines fernen Tages wirklich einmal angelegt werden sollte."

Hoffe mein Beitrag war hilfreich !?
Ansonsten kann ich Dir nur mal empfehlen : http://www.google.de
Viele Grüße aus dem wunderschönen Köpenick
Gerry3107


Zurück zu „Treptow-Köpenick“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast