Müggelturmareal -> es passiert einfach nichts

Köpenick und Treptow
Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Müggelturmareal ein Ladenhüter -> Areal erfolgreich verkauft

Beitragvon Frosty » Fr 22. Mai 2009, 17:49

Da hast Du jetzt was komplett falsch verstanden. Ins Türmchen kommt man weiterhin rein, sofern der Kiosk offen ist, weil man dort den Schlüssel für die Eingangstür des Turms bekommt.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Benutzeravatar
Ratte
Beiträge: 149
Registriert: Do 18. Mär 2004, 16:33
Wohnort: HAMBURG

Re: Müggelturmareal ein Ladenhüter -> Areal erfolgreich verkauft

Beitragvon Ratte » Fr 22. Mai 2009, 18:53

Tolle Wurst...und woher weiß ich, wann der Kiosk offen is :confused:
Ich glaube an nichts...ich halte alles für möglich!!!

Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Müggelturmareal ein Ladenhüter -> Areal erfolgreich verkauft

Beitragvon Frosty » Sa 23. Mai 2009, 00:13

Meines Wissens ist der Pächter jeden Tag da oben und hat seine Imbißbude geöffnet. Mit genauen Uhrzeiten kann ich allerdings aktuell nicht dienen.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Benutzeravatar
Ratte
Beiträge: 149
Registriert: Do 18. Mär 2004, 16:33
Wohnort: HAMBURG

Re: Müggelturmareal ein Ladenhüter -> Areal erfolgreich verkauft

Beitragvon Ratte » Sa 23. Mai 2009, 00:30

Hm...naja, gucken wa mal. Wenn nich, haben wa eben Pech.
Ich glaube an nichts...ich halte alles für möglich!!!

Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Müggelturmareal -> es passiert einfach nichts

Beitragvon Frosty » Sa 6. Mär 2010, 02:18

Wie ich heute leider feststellen mußte, ist der Kiosk niedergebrannt.
Die Wege hoch zum Turm werden durch mehrere transportable Gitterzaunfelder blockiert, die mit Kabelbindern an an Treppengeländern fixiert sind.
Daher frage ich mich, ob da überhaupt noch jemand tagsüber ist, so daß man in und auf den Turm kommt. :confused:
_____

Der Brand ereignete sich in der Nacht zum Samstag, den 13.02.2010.
Der Feuerwehr gelang es anfangs nicht, über die zugeschneiten und eisglatten Zufahrtsstraßen auf den den kleinen Müggelberg zu kommen.
Löschfahrzeugen mit Allradantrieb gelang es schließlich, aber zu spät.

Quelle: http://www.feuerwehr-doku.de/einsaetze/ ... ar2010.php

Dort sind auch einige ganz kleine Fotos vom Brand zu sehen.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

walnuss
Beiträge: 7
Registriert: Mo 8. Dez 2008, 14:25

Re: Müggelturmareal -> es passiert einfach nichts

Beitragvon walnuss » Mi 21. Apr 2010, 10:12

Am Sonntag war ich auf dem Müggelturm.
Die Brandstelle ist längst geräumt, es steht dort nun ein Imbiß-Auto. Dort kann man die Eintrittskarten für den Turm kaufen.
Ich war nicht allein dort. Auch Japaner habe ich dort gesehen, mit Reiseführer und Kamera... :eek:


vladdy
Beiträge: 3
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 12:32

Re: Müggelturmareal -> es passiert einfach nichts

Beitragvon vladdy » Fr 25. Mär 2011, 12:56

huhu bin neu hier und auch neu köpenicker

kann euch eins sagen der turm ist in der woche bei gutem wetter von 11 uhr bis 17 uhr betretbar da ist der imbiss auch offen

und seit kurzen ist dort auch sontags in der zeit von 11 uhr bis 16 uhr eine Theater gruppe die da Probt und auch andere sachen machen die auch mit dem Investor in Kontakt stehen

also ist auch am wochenende dort was los und seit kurzen ist dort auch ein Dixiklo für die besucher da was von der Thetatergruppe gestellt wird zugänglich



Gruß Vladdy
Theaterspieler

wolfwittstock
Beiträge: 5
Registriert: Mo 18. Apr 2011, 20:22

Re: Müggelturmareal -> es passiert einfach nichts

Beitragvon wolfwittstock » Di 19. Apr 2011, 13:03

Hallöle,

an allle Müggelturm-Besucher!
Viele Klarheiten bietet Euch der Berliner Kurier vom Sonntag. Das Elend geht weiter ist
aber Hasugemacht und ganz typisch für unser Bezirksamt. Verhindern, verschleiern
Mund verbieten oder diffamieren! Sollten jetzt Unklarheiten bestehen einfach Fragen, kost nix!

Schöne Grüße
Der Optiker aus der Altstadt!

Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Müggelturmareal -> es passiert einfach nichts

Beitragvon Frosty » Do 21. Apr 2011, 00:15

Hallo,

na da bin ich mal auf Neuigkeiten gespannt.

Gemäß der letzten Artikel die ich gelesen hatte, siehts wohl mit dem Krefelder schlecht aus. Dessen Firma soll angeblich nicht mehr existieren und er selbst wie bisher auch, praktisch nicht zu erreichen sein. Eine letzte (?) Frist, die ihm vom Bezirksamt gesetzt wurde, läuft wohl im Mai aus und das wars dann wohl angeblich. Klang so, als ob der Kaufvertrag dann wieder rückgängig gemacht würde.

Wenn Du mehr bzw. genauere Infos beisteuern kannst, immer her damit! :)
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

vladdy
Beiträge: 3
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 12:32

Re: Müggelturmareal -> es passiert einfach nichts

Beitragvon vladdy » Fr 22. Apr 2011, 00:24

hi ihr muss leider sagen das nicht alles stimmt was im Kurier steht denn am montag hatten wir ein termin beim investor wegen dem Theater auf dem turm und wir verhandeln gerade mit ihm verträge aus für einfache arbeiten am turm die zum erhalt des turmes bei tragen leider wurden auf wir von vandalismus schäden nicht verschont und unsere sicherungsmaßnahmen für die offenen fenster entfernt




gruß vladdy

wolfwittstock
Beiträge: 5
Registriert: Mo 18. Apr 2011, 20:22

Re: Müggelturmareal -> es passiert einfach nichts

Beitragvon wolfwittstock » Sa 30. Apr 2011, 00:39

Hallo Vladdy.

wie kommts das Du am 25.03.2011 noch Neu-Köpenicker bist und 4 Wochen später schon Verhandlungen mit superreichen Investoren führen kannst, um einen der neuralgischsten Bauten Berlins? Toll, das ist mir in 13 Jahren als Vorsitzender des Tourismusvereins nicht gelungen. Übrigens: den Verein habe ich mit sechs wackeren Gesellen/innen 1991 geboren. In den 13 Jahren den Müggelturm, renoviert! schnell mal die Hauptmanngarde intronisiert, mehr als 500 Menschen zeitweise Arbeit verschafft, 12 Jahre als einziger Stadtbezirk einen eigenen Stand auf der Weltgrößten Tourismusmesse in Berlin ITB geschaffen, Reisemessen Bundesweit mit Köpenickstand vertreten usw. Trotzdem war ich im Bezirksamt nicht so sehr beliebt. Habe viele Entscheidungen des Bezirks als nicht sehr hilfreich für den Bezirk immer wieder angeprangert, selbst von einer Klage gegen den Bezirk nicht zurückgeschrekt. Nach dreizehn Jahren nimmer müden Kampfes für den Bezirk gegen das Bezirksamt, habe ich 2004 das Handtuch geworfen. Aus heutiger Sicht habe ich in vielen Dingen Recht behalten. Und das Ergebnis ist der Artikel im Kurier den Du scheinbar nicht so richtig verstanden hast. Dem Schreiber des Artikels ging es nicht so sehr um Einzelheiten, sondern den Gesamteindruck über den Bezirk Köpenick. Der ist sehr schlecht - stimmt also. Bei der Aufzählung fehlt noch Schmetterlingshorst und Marienlust. Rechne ich für den Freizeitpark 600-700 Mitarbeiter wären das geschätzte 2-3000 Arbeitsplätzen allein in der Tourismußwirtschaft, mit Nachfolgegewerken vielleicht sogar 4000. Brauchen wa nicht, Müggelturm brauchen wa nicht usw.usw. Geht man so mit seinem Bezirk um... ja hier im Bezirk tut man sowas oder tut man nix. Eher letzteres. Eine Vermutung habe ich noch. Die Denkmalschützer schützen uns vor Denkmalen. Dann kommen die Umweltschützer und schützen uns vor Umwelt und hilft das nicht gibts noch Stuttgart 21. Der Turm kommt nie ! In 2015 wird er vollends einstürzen und das Gelände renaturisiert. Dann kriegen die wieder recht die ihn damals bei der Erstellung nicht wollten. Späte Genugtuung. Wir haben ja noch was zum Kaputtmachen, wenn ich höre und lese wat so in Rahnsdorf wieder los ist kriegen wir das auch wieder auf Köpenicker Art jelöst. Baden kan man ja och zu Hause. Hat auch wat jutet, jibts keenen Sonnenbrand wejen det fehlende Ozon, keen Hautkrebs, brauchen wa och keene Sonnencreme. Schade um die armen Mitarbeiter aus der Sonnencremeindustrie. Wenn ich das so richtig bedenke schützt uns das Amt vor Aufenthalten im Freien. Da kann uns der herumfliegende Atommüll aus Japan nicht so leicht treffen. Ist doch schlau. Jetzt müssen wa nur noch die Arbeitsplätze abschaffen...damit wa nich rausmüssen. Mit der Altstadt sind se bald fertig. Hat eben alles so sein für dajejen oder jejen dajejen. Bevor ick ma jetzt verhaspel, jehe ick inne Koje. Noch schnell ne Warnung. Morjen spll die Sonne scheinen, da bin ick dann ohne Aufenthaltsjenhmijung draussen, uff meen Tennisplatz.
Ick sach euch nich wo, sonst komm die von Amt und machen den Platz ... wie auf köpenicker Art.

Und Tschüß bis neulich

Der optiker aus der Altstadt

vladdy
Beiträge: 3
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 12:32

Re: Müggelturmareal -> es passiert einfach nichts

Beitragvon vladdy » Do 5. Mai 2011, 23:13

nun wir haben es einfach daher geschaft in dem wir sachen wie ein loch im fenster zugemacht haben die aufmerksamkeit auf uns gelenkt haben und er sich bei uns gemeldet hat und wir somit im kontakt sind und ein vertreter von uns war bei ihm zuhause und wenn du mir nicht glauben wilst dann komme einfach zum turm oder schau einfach auf www.campus-koepenick.de


Zurück zu „Treptow-Köpenick“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast