Ziehen im Juni nach Köpenick

Köpenick und Treptow
Fleurie

Ziehen im Juni nach Köpenick

Beitragvon Fleurie » Mi 15. Apr 2009, 14:29

Hallo und guten Tag erst einmal an alle,

Mitte Juni ist es soweit, wir ziehen vom Rheinland (Kölner Raum) nach Köpenick und zwar in die Schmausstraße. Wir haben uns schon viele Informationen rund um Berlin und vor allen Dingen über Köpenick aus dem Internet geholt und freuen uns sehr auf unsere neue Heimat.

Aber einiges bleibt doch noch offen und wir sind froh über jede Empfehlung. Die dringlichsten Fragen für uns sind:

Wo gibt es einen guten Tierarzt? In der Janitzkystr. gibt es einen Dr. Meisters. Kann den jemand empfehlen?

Ferner bin ich auf der Suche nach einem guten Orthopäden in Köpenick.

Wo finde ich eine gute, zuverlässige und vor allen Dingen tierliebe Putzfee in Köpenick?

Ich bin für jeden guten Rat dankbar.

Auch habe ich den eingestellten Artikel über die Neubebauung des Köpenicker Bahnhofs mit großem Interesse gelesen. Kann jemand auch etwas zu dem ziemlich verwahrlosten Gelände hinter dem Bahnhof sagen? Wird das in die Neubebauung mit einbezogen? Alles an Köpenick hat uns sehr gut gefallen mit Ausnahme des runtergekommen Abschnitts direkt hinter dem Bahnhof.

Für Eure Informationen schon einmal recht herzlichen Dank im Voraus.

Liebe Grüße aus dem Rheinland.

Fleurie

Frosty
Administrator
Beiträge: 1037
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Ziehen im Juni nach Köpenick

Beitragvon Frosty » Mi 15. Apr 2009, 17:17

Hallöchen und vorab: Herzlich Willkommen in Köpenick! :)

Zum Tierarzt kann ich nichts sagen.
Beim Ortopäden wäre es sicher hilfreich zu wissen, um was es genau geht, da sich ja einige spezialisiert haben und nur dementsprechende Patienten annehmen. Allgemein ist es wohl so, daß man gute Orthopäden suchen und sich i.d.R. bereits Monate vorher einen Termin fürs erste Mal besorgen muß. Ich halte es für besser, die Suche räumlich nicht all zu sehr einzuschränken. Auf eine Empfehlung hin, habe ich mich beispielsweise für einen in Hohenschönhausen entschieden, obwohl ich dafür durch die halbe Stadt mußte.

Was alles im Rahmen des Ausbaus des Köpenicker S-Bahnhofs zum Regionalbahnhof wo und wie gemacht wird, weiß ich leider auch noch nicht. Ich weiß aber auch nicht, was Du mit "ziemlich verwahrlosten Gelände hinter dem Bahnhof" genau meinst. Auch nach einem Blick auf Satellitenbilder dieses Geländes bin ich mir da nicht sicher. Der Bereich in dem die diversen Schienenstänge liegen (die werden genutzt) wird es doch nicht sein, oder?
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Fleurie

Re: Ziehen im Juni nach Köpenick

Beitragvon Fleurie » Mi 15. Apr 2009, 19:41

Hallo Frosty,

danke für Deine schnelle Antwort und Dein herzliches Willkomen.

Ich suche einen Orthopäden für die Bandscheibe, da haperst bei mir manchmal ganz heftig :( und vor allen Dingen aus heiterem Himmel..

Und mit dem Gelände meine ich die Straße, die hinter dem Bahnhof reinführt, ich glaube Stellingdamm??? Da liegt hinter der Einzäunung auf der rechten Straßenseite ein ziemlich vergammeltes Grundstück mit fast zerfallenen Häusern und zerdepperten Scheiben.

Aber vieleicht bin ich auch zu empfindlich und muss mich erst mal an die Großstadt gewöhnen, wohnen hier 30 km von Köln entfernt nämlich ziemlich ländlich.....

Grüße Fleurie

Frosty
Administrator
Beiträge: 1037
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Ziehen im Juni nach Köpenick

Beitragvon Frosty » Mi 15. Apr 2009, 22:10

Fleurie hat geschrieben:Und mit dem Gelände meine ich die Straße, die hinter dem Bahnhof reinführt, ich glaube Stellingdamm??? Da liegt hinter der Einzäunung auf der rechten Straßenseite ein ziemlich vergammeltes Grundstück mit fast zerfallenen Häusern und zerdepperten Scheiben.
Wer weiß, ob dieses Gelände überhaupt der Bahn AG gehört? Der Regionalbahnhof wird ohnehin sicher auf der anderen Seite vom heutigen Bahnhof gebaut, weil dort die Regio-Gleise liegen. Wenn sich da mal was tun sollte, dann also vermutlich unabhängig vom Regionalbahnhofsbau.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Ratte

Re: Ziehen im Juni nach Köpenick

Beitragvon Ratte » Mi 15. Apr 2009, 23:09

Hallo Fleurie,

neulich gab es in der BZ eine Liste mit den besten "Rückenärzten" Berlins. Wie gut die tatsächlich sind, kann ich nicht sagen, aber vielleicht findest Du da ja den passenden für Dich:

http://www.bz-berlin.de/bz/multimedia/archive/00042/Nachrichten_42397a.jpg

Wie Frosty schon angedeutet hat, macht es meist wenig Sinn, den Nächstbesten um die Ecke zu nehmen. Gerade Orthopäden und Neurochirurgen begrenzen sich meist auf ein bestimmtes Fachgebiet, sodass es oft notwenig ist, auch einen weiteren Weg in Kauf zu nehmen. Allerdings ist auf der rechten Seite der Liste auch ein Arzt aus Köpenick dabei.

Viel Glück!

Fleurie

Re: Ziehen im Juni nach Köpenick

Beitragvon Fleurie » Fr 17. Apr 2009, 12:18

Hallo Ratte,

ganz herzlichen Dank für die Liste. Sie war sehr informativ. Sowohl Köpenick, als auch in Mitte kommen für mich in Frage.

Herzliche Grüße aus dem total verregnten Rheinland

Fleurie


Zurück zu „Treptow-Köpenick“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast