Neuzugang mit Fragen

Köpenick und Treptow
Hsingful

Neuzugang mit Fragen

Beitragvon Hsingful » Mi 13. Jan 2010, 16:32

Hallo,
Ich hoffe, ein paar Einheimische können mir mit etwas Lokalkolorit weiterhelfen.
Wir erwägen ernsthaft, nach Köpenick zu ziehen, ziemlich zentral (Puchanstr., um genau zu sein). Wie lebt es sich dort mit Kind? Weiß eine/r von Euch, welchen Ruf die nahe Grundschule hat? Wie ist das Klima?
Was uns positiv aufgefallen ist, ist das viele nahe Grün - wovon man ja mit Kind eher profitiert.
Andererseits aufgefallen ist, als wie die neue Adresse einfach mal gegoogelt haben, der NPD-hauptsitz direkt um die Ecke...

Schwer, sich von auswärts ein Bild zu machen, zumal wenn beim Spazierengehen denn alles unter einer Eisdecke liegt. ;-)

Ich bin also für jedes Bild von denen, die sich besser auskennen, dankbar!
:)

Ratte

Re: Neuzugang mit Fragen

Beitragvon Ratte » So 17. Jan 2010, 12:55

Puchanstr. ? Hm...zentrale Lage mag sein, aber da hat Köpenick doch weitaus schönere und vor allem wesentlich grünere und ruhigere Ecken zu bieten, was auch fürs Kind angenehmer wäre. Diese Ecke dort wäre für mich, würde ich zurück nach Köpenick ziehen, wohl nur eine Not-/übergangslösung (eigentlich nicht einmal das) sein. Geht es Dir/Euch nur um die Nähe zum S-BHf. Köpenick? Wenn nicht, orientiert Euch lieber Richtung Wendenschloß oder Alliendeviertel. dort habt ihr auch genügend Einkaufsmöglichkeiten und öffentliche Verkehrsmittel, die Euch zum Bahnhof bringen. ;)

Frosty
Administrator
Beiträge: 1037
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang mit Fragen

Beitragvon Frosty » Di 19. Jan 2010, 02:04

Wer weiß, vielleicht gibts da ein paar ganz akzeptable Wohnungen die nicht zur Puchanstraße raus gehen sondern zur Rückseite Richtung Bellevuepark und damit u.U. etwas ruhiger sind. Von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung wird die Straße als mittlere Wohnlage bezeichnet. Es gibt natürlich reichlich schönere Ecken die näher an richtigem Grün sind, aber das ist wie so oft auch eine Preisfrage. Köpenick ist so gut ins öffentliche Nahverkehrsnetz eingebunden, daß es nur in wenigen Ecken des Stadtteils ungünstig ist, nicht in unmittelbarer Nähe eines Bahnhofs zu wohnen.

Zwar hat sich diese Nazi-Truppe ausgerechnet Köpenick als Hauptsitz auserkoren und darüber hinaus die unmittelbarer Nähe der Gedenkstätte für die Opfer der Köpenicker Blutwoche und somit eure direkte potenzielle Nachbarschaft, aber nennenswerte Probleme hat man deshalb wohl nicht, wenn man da wohnt. Ab und zu mal kleine überschaubare Demonstrationen, die aber wohl unproblematisch sind. 7 Prozent der Wähler haben dort ihr Kreuz bei der NPD gemacht. Das ist für Köpenicker Verhältnisse viel, aber ob das wirklich überzeugte Rechte sind oder nur sonstige Verwirrte, die zu dusselig waren irgendeine andere nutzlose und ungleich weniger schädliche Partei zu wählen, wage ich nicht zu beurteilen.

Zur Grundschule in der Borgmannstraße kann ich nichts sagen, aber da gehen nur die Kinder der direkten Umgebung hin und somit müßte die GS ok sein.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Hsingful

Re: Neuzugang mit Fragen

Beitragvon Hsingful » Mo 15. Feb 2010, 23:19

Danke! Wir sind (trotzdem) dort hin - und bis jetzt ist es dort ruhiger als in unserer bisherigen Wohngegend. Alles weitere wird sich zeigen - es ist ja scheinbar so, daß Zugvögel nie in der ersten Wohnung bleiben, die sie in Berlin beziehen. ;) und natürlich haben auch Geld, Zeit sowie die Nähe zum S-Bahnhof und zur Grundschule eine Rolle gespielt. Wir sind schonmal gespannt. :)


Zurück zu „Treptow-Köpenick“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast