Die Lärmentwicklung bei Wasserkochern

Sonstiges - Spiele - Spaß - Plaudereien
Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Die Lärmentwicklung bei Wasserkochern

Beitragvon Frosty » Mi 19. Feb 2014, 12:44

Aus aktuellem Anlaß mal ein paar Worte zur Lärmentwicklung bei Wasserkochern.

Ich legte mir kurz nach Weihnachten einen neuen Wasserkocher zu. Es sollte ein halbwegs preiswertes Edelstahlmodell mit verdecktem Heizelement sein. Ersetzen sollte es meinen alten einfachen Wasserkocher aus Plastik mit offener Heizschlange, weil sich dort das Plastik über die Jahre optisch unschön verändert hatte.

Es wurde ein Suntec WAK-9875 den ich als Sonderangebot gekauft hatte, nachdem ich bei allen anderen preislich im Rahmen liegenden Wasserkochern immer reichlich negative Berichte gelesen hatte. Sein Vorteil war somit, daß es überhaupt keine Nutzerberichte gab. :rolleyes: Das rächte sich später, wie sich herausstellen sollte.

Er hat so seine positiven Eigenschaften wie:

- optisch recht ansprechend aufgrund der Edelstahlverkleidung (der Deckelbereich ist jedoch vollständig aus Plastik und erweckt nicht den Eindruck, daß die Aufklapp-Mechanik darin ewig halten wird. Muss sie aber auch nicht, weil sich der Deckel auch leicht von Hand öffnen läßt ohne daß man sich die Finger verbrüht)
- die blaue Beleuchtung im Betrieb ist ganz nett und er schaltet sich auch sofort aus, wenn das Wasser kocht, was bei so manch anderem Wasserkocher ein paar Sekunden länger dauert
- das Wasser wird genauso schnell zum Kochen gebracht wie mit einem preiswerten Plastikmodell mit offener Heizschlange
- sehr praktisch ist die 360 Grad Drehbarkeit auf dem Standfuß für der Stromversorgung

Ein massives Problem stellt aber seine intensive Lärmentwicklung dar!

Das störte mich dermaßen, daß ich mir nach 1,5 Monaten wieder einen billigen Wasserkocher mit offenem Heizelement zugelegt habe.

Ich habe den Lärm gemessen, ausgehend von 29 dB Ruhelautstärke im Raum in 1,30m Entfernung vom Wasserkocher. Ich habe dafür ein Smartphone genutzt. Sicher nicht die genaueste Meßvariante, aber wohl für diesen Zweck ausreichend aussagekräftig. Ich habe 1 Liter kaltes Wasser zum kochen gebracht:

nach 30 Sekunden: 55 dB
nach 60 Sekunden: 60 dB
erst kurz vorm kochen runter auf: 50 dB

Zum Vergleich die Werte des neuen billigen Plastikmodells (CLATRONIC WK 3445) mit offenem Heizelement:

nach 30 Sekunden: 33 dB
nach 60 Sekunden: 33 dB
nach 120 Sekunden: 40dB
erst kurz vorm kochen: 50 dB

Dabei können die dB-Werte nur unzureichend wiedergeben, wie intensiv die Lärmentwicklung beim Modell mit dem verdeckten Heizelement ist. Selbst wenn man weiß, daß 10dB Unterschied eine wahrgenommene Lautstärkeverdoppelung bedeuten.

Ich habe im Internet nach den Gründen für die Lautstärkeunterschiede gesucht aber direkt nichts gefunden. Ich fand lediglich die Erklärung für die grundsätzliche Lärmentwicklung als solche. Ich vermute, dass, das Modell mit dem verdeckten Heizelement deshalb lauter wird, weil dessen Heizfläche größer ist und womöglich auch weil sie völlig eben und metallisch ist und so die Lärmerzeugung zusätzlich unterstützt. Dagegen spricht lediglich, daß es auch Testberichte von teuren Wasserkochern mit verdecktem Heizelement gibt, die ihren Dienst angeblich recht leise verrichten sollen. Das kann aber auch daran liegen, daß dort Wege gefunden wurden, das Problem durch eine verbesseret Konstruktion der Heizfläche oder eine gewisse Lärmdämmung unter Kontrolle zu bekommen, die man bei billigen Modellen preislich nicht realisieren kann.

Und grundsätzlich zu Wasserkochern: Es war interessant, die Amazon-Berichte zu den Wasserkochern bis 40,- Euro zu lesen. Bei den meisten gab es von einer nicht unerheblichen Anzahl der Nutzer erhebliche Mängelmeldungen. Von frühen Undichtigkeiten über üblen nicht auszumerzenden Plastikgestank oder Rost bis hin zum technischen Totalausfall nach kurzer Zeit. Sehr merkwürdig für ein solch primitives Gerät.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Zurück zu „Freie Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast