Lachen macht Spaß

Sonstiges - Spiele - Spaß - Plaudereien
Benutzeravatar
Ratte
Beiträge: 149
Registriert: Do 18. Mär 2004, 16:33
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Ratte » Mo 26. Sep 2005, 00:22

Vier Studenten der Universität Sydney waren so gut in Organischer Chemie, dass sie alle ihre Tests, Klausuren und Praktika bisher in diesem Semester mit der Bestnote bestanden haben. Sie waren sich so sicher, die Abschlussprüfung zu schaffen, so dass sie sich entschlossen, das Wochenende vor der Prüfung nach Canberra zu fahren, wo einige Freunde eine Party schmissen. Sie amüsierten sich gut. Nach heftigem Feiern verschliefen sie den ganzen Sonntag und schafften es nicht vor Montag morgen - dem Tag der Prüfung - wieder zurück nach Sydney. Sie entschlossen sich, nicht zur Prüfung zu gehen, sondern dem Professor nach der Prüfung zu erzählen, warum sie nicht kommen konnten. Die vier Studenten erklärten ihm, sie hätten in Canberra ein wenig in den Archiven der Australian National University geforscht und geplant gehabt, früh genug zurück zu sein, aber sie hätten einen Platten gehabt auf dem Rückweg und keinen Wagenheber dabei und es hätte ewig gedauert, bis ihnen jemand geholfen hätte. Deswegen seien sie erst jetzt angekommen! Der Professor dachte darüber nach und erlaubte ihnen dann, die Abschlussprüfung am nächsten Tag nachzuholen. Die Studenten waren unheimlich erleichtert und froh. Sie lernten die ganze Nacht durch, und am nächsten Tag kamen sie pünktlich zum ausgemachten Zeitpunkt zum Professor. Dieser setzte jeden Studenten in einen anderen Raum, gab ihnen die Aufgaben und sagte ihnen, sie sollten anfangen. Die 1. Aufgabe brachte fünf Punkte. Es war etwas einfaches über eine Radikal-Reaktion. 'Cool', dachten alle vier Studenten in ihren separaten Räumen, 'das wird eine leichte Prüfung.' Jeder von ihnen schrieb die Lösung der 1. Aufgabe hin und drehte das Blatt um: '2. Aufgabe (95 Punkte): Welcher Reifen war platt?

:lol: :lol: :lol:
Ich glaube an nichts...ich halte alles für möglich!!!

Benutzeravatar
Ratte
Beiträge: 149
Registriert: Do 18. Mär 2004, 16:33
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Ratte » Mo 26. Sep 2005, 00:53

"Manchmal spreche ich zuviel." (Fußballer-Zitate)

--------------------------------------------------------------------------------
Mario Basler:
Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt.
--------------------------------------------------------------------------------
Richard Golz:
Ich habe nie an unserer Chancenlosigkeit gezweifelt.
--------------------------------------------------------------------------------
Olaf Thon:
Wir lassen uns nicht nervös machen, und das geben wir auch nicht zu!
--------------------------------------------------------------------------------
Thomas Doll:
Ich brauche keinen Butler. Ich habe eine junge Frau!
(Diese ist mittlerweile übrigens mit Olaf Bodden verheiratet.)
--------------------------------------------------------------------------------
Steffen Freund:
Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte: "Komm Stefan, zieh Deine Sachen aus, jetzt geht´s los."
--------------------------------------------------------------------------------
Lothar Matthäus:
Ich hab gleich gemerkt, das ist ein Druckschmerz, wenn man drauf drückt.
--------------------------------------------------------------------------------
Fritz Walter jun.:
Die Sanitäter haben mir sofort eine Invasion gelegt.
--------------------------------------------------------------------------------
Toni Polster über sein verbessertes Verhältnis zu Trainer Peter Neururer:
Wir lassen uns beide von unseren Frauen scheiden und ziehen zusammen.
--------------------------------------------------------------------------------
Klaus Fischer auf die Frage nach seinem Lieblingsbuch:
Ich lese keine Bücher.
--------------------------------------------------------------------------------
Toni Polster über eine vergeben Torchance:
Ich kann nicht mehr als schießen. Ausserdem standen da 40 Leute auf der Linie.
--------------------------------------------------------------------------------
Richard Golz auf die Frage, was beim sogenannten Studentenklub SC Freiburg anders sei:
Vor lauter Philosophieren über Schopenhauer kommen wir gar nicht mehr zum Trainieren.
--------------------------------------------------------------------------------
Horst Hrubesch schildert die Entstehung seiner Tore:
Manni Bananenflanke, ich Kopf, Tor!
--------------------------------------------------------------------------------
Jens Jeremies:
Das ist Schnee von morgen.
--------------------------------------------------------------------------------
Toni Poster:
Für mich gibt es nur "entweder-oder". Also entweder voll oder ganz!
--------------------------------------------------------------------------------
Ingo Anderbrügge:
Das Tor gehört zu 70% mir und zu 40% dem Wilmots.
--------------------------------------------------------------------------------
Thomas Häßler:
In der Schule gab´s für mich Höhen und Tiefen. Die Höhen waren der Fußball.
--------------------------------------------------------------------------------
Rudi Völler:
Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht!
--------------------------------------------------------------------------------
Anthony Baffoe nach gelber Karte zum Schiri:
Mann, wir Schwatten müssen doch zusammenhalten!
--------------------------------------------------------------------------------
George Best:
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verpraßt.
--------------------------------------------------------------------------------
Paul Steiner auf die Frage, ob die Nationalmannschaft für ihn ein Thema sei:
Nein, die spielen immer mittwochs, da habe ich keine Zeit.
--------------------------------------------------------------------------------
Andreas Brehme im Sportstudio auf die Frage, mit welchem Fuß er schießt:
Also bei mir geht das mit dem linken Fuß genauer und mit dem rechten fester!
Moderator: Und mit welchem Fuß schießen sie jetzt auf die Torwand?
Ja, mit dem Rechten!
--------------------------------------------------------------------------------
Andreas Möller:
Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber.
--------------------------------------------------------------------------------
Fritz Walter jun.:
Der Jürgen Klinsmann und ich, wir sind ein gutes Trio.
(Etwas später dann) Ich meinte: ein Quartett!
--------------------------------------------------------------------------------
Andreas Möller:
Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!
--------------------------------------------------------------------------------
Paul Breitner:
Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief´s ganz flüssig.
--------------------------------------------------------------------------------
Roland Wohlfahrt:
Zwei Chancen, ein Tor - das nenne ich hundertprozentige Chancenauswertung.
--------------------------------------------------------------------------------
Sean Dundee:
Ich bleibe auf jeden Fall wahrscheinlich beim KSC.
--------------------------------------------------------------------------------
Anthony Baffoe zu einem weißen Gegenspieler:
Du kannst auf meiner Plantage arbeiten.
--------------------------------------------------------------------------------
Uwe Fuchs im Sportstudio auf die Frage, ob die (dt.) Nationalmannschaft für ihn noch ein Thema sei):
Im Moment nicht, Yeboah und Chapuisat sind besser drauf.
--------------------------------------------------------------------------------
Paul Gascoigne:
Ich mache nie Voraussagen und werde das auch niemals tun.
--------------------------------------------------------------------------------
Thomas Häßler:
Ich bin körperlich und physisch topfit.
--------------------------------------------------------------------------------
Olaf Thon:
Man hetzt die Leute auf mit Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen.
--------------------------------------------------------------------------------
Marco Rehmer:
Wir sind hierher gefahren und haben gesagt: Okay, wenn wir verlieren, fahren wir wieder nach Hause.
--------------------------------------------------------------------------------
Fabrizio Hayer:
Ich weiß auch nicht, wo bei uns der Wurm hängt.
--------------------------------------------------------------------------------
Ludwig Kögl:
Entweder ich gehe links vorbei, oder ich gehe rechts vorbei.
--------------------------------------------------------------------------------
Lothar Matthäus:
Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken!
--------------------------------------------------------------------------------
Andreas Möller:
Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl.
--------------------------------------------------------------------------------
Toni Schumacher inbezug auf das Foul an Battiston:
Seither bemühe ich mich, bei jeder leichten Berührung, bei jedem Zusammenstoß, bei jedem Foul im Gegner zuerst den Menschen zu sehen.
--------------------------------------------------------------------------------
Lothar Matthäus:
Manchmal spreche ich zuviel.
--------------------------------------------------------------------------------
Andreas Möller:
Ich habe mit Erich Ribbeck telefoniert, und er hat zu mir gesagt, ich stehe für die Maltareise nicht zur Verfügung.
--------------------------------------------------------------------------------
Hans Krankl:
Wir müssen gewinnen, alles andere ist prima.
--------------------------------------------------------------------------------
Mehmet Scholl als werdender Vater:
Es ist mir völlig egal, was es wird. Hauptsache er ist gesund!
--------------------------------------------------------------------------------
Olaf Thon:
In erster Linie stehe ich voll hinter dem Trainer, in zweiter Linie hat er recht.
--------------------------------------------------------------------------------
Horst Szymaniak:
Ein Drittel? Nee, ich will mindestens ein Viertel.
--------------------------------------------------------------------------------
Anthony Yeboah (er hatte gegen Michael Schulz nachgetreten):
Ich wollte den Ball treffen, aber der Ball war nicht da.
--------------------------------------------------------------------------------
Klaus Thomforde:
In der ersten Liga die Bälle zu halten finde ich total geil. Da geht mir voll einer ab!
--------------------------------------------------------------------------------
Olaf Thon:
Ich habe ihn nur ganz leicht retuschiert.
--------------------------------------------------------------------------------
Jürgen Wegmann auf die Frage, ob er zum FC Basel wechsle:
Ich habe immer gesagt, daß ich niemals nach Österreich wechseln würde.
--------------------------------------------------------------------------------
Lothar Matthäus:
Es ist wichtig, daß man neunzig Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt.
--------------------------------------------------------------------------------
Thomas Häßler:
Wir wollten in Bremen kein Gegentor kassieren. Das hat auch bis zum Gegentor ganz gut geklappt.
--------------------------------------------------------------------------------
John Toshack als Trainer von Real Madrid:
Am Montag nehme ich mir vor, zur nächstenPartie zehn Spieler auszuwechseln. Am Dienstag sind es sieben oder acht, am donnerstag noch vier Spieler. Wenn es dann Samstag wird, stelle ich fest, daß ich doch wieder dieselben elf Scheißkerle einsetzen muß wie in der Vorwoche.
--------------------------------------------------------------------------------
Erich Ribbeck:
Konzepte sind Kokolores.
--------------------------------------------------------------------------------
Werner Lorant über sein Buch "Eine beinharte Story":
Vieles was darin geschrieben wurde, ist auch wahr.
--------------------------------------------------------------------------------
Berti Vogts:
Wenn ich über´s Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker, nicht mal schwimmen kann der.
--------------------------------------------------------------------------------
Berti Vogts vor dem WM-Spiel gegen Kroatien:
Die Kroaten sollen ja auf alles treten, was sich bewegt - da hat unser Mittelfeld ja nichts zu befürchten.
--------------------------------------------------------------------------------
Franz Beckenbauer:
Berkant Oktan ist erst siebzehn. Wenn er Glück hat, wird er nächsten Monat achtzehn.
--------------------------------------------------------------------------------
Bert Papon, der Trainer vom Dunfermline, auf einer Pressekonferenz nach einer 0:7 Niederlage:
Irgendwelche Fragen, bevor ich gehe und mich aufhänge?
--------------------------------------------------------------------------------
Helmut Schulte:
Das größte Problem beim Fußball sind die Spieler. Wenn wir die abschaffen könnten, wäre alles gut.
--------------------------------------------------------------------------------
Franz Beckenbauer nach einer Bayern-Niederlage:
Ich bin immer noch am überlegen, welche Sportart meine Mannschaft an diesem Abend ausgeübt hat. Fußball war´s mit Sicherheit nicht.
--------------------------------------------------------------------------------
Ron Atkinson:
Ich wage mal Prognose:
Es könnte so oder so ausgehen.
--------------------------------------------------------------------------------
Franz Beckenbauer über das WM-Finale 1990):
Damals hat die halbe Nation hinter dem Fernseher gestanden.
--------------------------------------------------------------------------------
Berti Vogts:
Sex vor dem Spiel? Das können meine Jungs halten, wie sie wollen. Nur in der Halbzeit, da geht nichts.
--------------------------------------------------------------------------------
Peter Neururer:
Wir waren alle vorher überzeugt davon, daß wir das Spiel gewinnen. So war auch das Auftreten meiner Mannschaft, zumindest in den ersten zweieinhalb Minuten.
--------------------------------------------------------------------------------
Frank Pagelsdorf:
Wir werden nur noch Einzelgespräche führen, damit sich keiner verletzt.
--------------------------------------------------------------------------------
Berti Vogts:
Wir haben ein Abstimmungsproblem - das müssen wir automatisieren.
--------------------------------------------------------------------------------
Karl-Heinz Körbel:
Die Eintracht ist vom Pech begünstigt.
--------------------------------------------------------------------------------
Manfred Krafft:
Meine Mannschaft ist 15- oder 16 mal ins Abseits gerannt. Das haben wir auch die ganze Woche geübt.
--------------------------------------------------------------------------------
Volker Finke:
Ich habe zwei verschiedene Halbzeiten gesehen.
--------------------------------------------------------------------------------
Friedhelm Funkel:
Die Situation ist bedrohlich, aber nicht bedenklich.
--------------------------------------------------------------------------------
Giaovanni Trappatoni:
Fußball ist Ding, Dang, Dong. Es gibt nicht nur Ding.
--------------------------------------------------------------------------------
Felix Magath:
Franz Böhmert hat versucht, Wolfgang Sidka den Abgang so schön wie möglich zu machen.
--------------------------------------------------------------------------------
Rainer Bonhof auf die Frage, wie er die verletzten Spieler zu ersetzen gedenke:
Sylvester Stallone und Anrold Schwarzeneger in der Abwehr, Bruce Willis im Mittelfeld und Jean-Claude van Damme im Sturm.
--------------------------------------------------------------------------------
Franz Beckenbauer:
Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen.
--------------------------------------------------------------------------------
Rolf Rüssmann:
Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt.
--------------------------------------------------------------------------------
Leo Beenhakker auf die Frage, wie dem dt. Fußball zu helfen sei:
Haben Sie eine Stunde Zeit?
--------------------------------------------------------------------------------
Friedel Rausch:
Wenn ich den Martin Schneider weiter aufstelle, glauben die Leute am Ende wirklich noch, ich sei schwul.
--------------------------------------------------------------------------------
Karl-Heinz Korbel als Trainer von Eintracht Frankfurt:
Den größten Fehler, den wir jetzt machen konnten, wäre, die Schuld beim Trainer zu suchen.
--------------------------------------------------------------------------------
Fritz Langner:
Ihr Fünf spielt jetzt vier gegen drei.
--------------------------------------------------------------------------------
Aleksandar Ristic:
Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich.
--------------------------------------------------------------------------------
Bryan Robson:
Würden wir jede Woche so spielen, wären unsere Leistungen nicht so schwankend.
--------------------------------------------------------------------------------
Berti Vogts:
Ich glaube, das der Tabellenerste jederzeit den Spitzenreiter schlagen kann.
--------------------------------------------------------------------------------
Giovanni Trappatoni:
Es gibt nur einen Ball. Wenn der Gegner ihn hat, muß man sich fragen: Warum?! Ja, warum? Und was muß man tun? Ihn sich wiederholen!
--------------------------------------------------------------------------------
Rudi Völler über Rainer Calmund:
Ja gut, der arbeitet von morgens bis abends. Ja gut, sowas nennt man im Volksmund glaube ich Alcoholic.
--------------------------------------------------------------------------------
Berti Vogts:
Die Breite an der Spitze ist dichter geworden.
--------------------------------------------------------------------------------
Max Merkel:
Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Antialkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da war´s mir wurscht. Da hab I g´sagt: Sauft´s weiter.
--------------------------------------------------------------------------------
Berti Vogts:
Kompliment an meine Mannschaft und meinen Dank an die Mediziner. Sie haben Unmenschliches geleistet.
--------------------------------------------------------------------------------
Harald Schmidt:
Jürgen Klinsmann ist inzwischen 694 Minuten ohne Tor. Das hat vor ihm, glaube ich, nur Sepp Maier geschafft.
--------------------------------------------------------------------------------
Johannes Rau zum Vorschlag, Fußballstadien nach Frauen zu benennen:
Wie soll das denn dann heißen? Ernst-Kuzorra-seine-Frau-ihr-Stadion?
--------------------------------------------------------------------------------
Dieter Nuhr:
Bei der Fußball-WM habe ich mir Österreich gegen Kamerun angeschaut. Auf der einen Seite Exoten, fremde Kultur, wilde Riten - und auf der anderen Seite Kamerun!
--------------------------------------------------------------------------------
"Wir müssen jetzt endlich den Arsch hochkriegen und Eier zeigen."
(Hamburgs Torhüter Martin Pickenhagen nach der 0:2-Niederlage gegen Hertha BSC Berlin)
--------------------------------------------------------------------------------
"Die Spieler lagen sich in den Armen, haben geschunkelt und lustige Lieder gesungen."
(Trainer Ralf Rangnick von Hannover 96 auf die Frage, wie die Stimmung innerhalb seiner Mannschaft nach der 1:3- Heimniederlage gegen Energie Cottbus gewesen sei)
--------------------------------------------------------------------------------
"Am besten ist, man holt ihn ins Zelt. Es ist besser, jemand pinkelt aus dem Zelt nach draußen als von draußen ins Zelt"
(Rene C. Jäggi, designierter Präsident des Fußball- Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern, zur Überlegung, Oppositionsführer Andreas Kirsch mit in den Aufsichtsrat einzubeziehen)
--------------------------------------------------------------------------------
"Meine Spieler haben alle einen Zipfel"
(Peter Pacult, Trainer von Fußball-Bundesligist 1860 München, nachdem Präsident Karl-Heinz Wildmoser gezweifelt hatte, ob die Münchner Spieler "echte Männer" sind)
--------------------------------------------------------------------------------
"Unsere Bank ist gut besetzt. Wenn er sich auf die Tribüne setzt, kann er gerne kommen."
(Trainer Peter Neururer von Aufsteiger VfL Bochum auf die Frage, ob er einen Spieler wie Luis Figo von Real Madrid gebrauchen könnte)
--------------------------------------------------------------------------------
"Wir haben Defizite im Durchblick - alle"
(Kaiserslauterns ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Robert Wieschemann)
--------------------------------------------------------------------------------
"Dahin kommen wir auch noch, dass wir solche Spiele noch klarer gewinnen."
(Trainer Peter Neururer von Aufsteiger VfL Bochum nach dem 5:0-Kantersieg gegen Energie Cottbus)
--------------------------------------------------------------------------------
"Früher haben die Spieler einen roten Kopf gekriegt, wenn sie uns bei Vertragsverhandlungen 10.000 Mark mehr an Gehalt aus dem Kreuz geleiert hatten. Am Ende hatte sie nicht einmal mehr bei einer Million einen roten Kopf."
(Borussia Dortmunds Präsident Dr. Gerd Niebaum)
--------------------------------------------------------------------------------
"Die jungen Leute sprechen schon gut hochdeutsch. Die älteren sprechen oft so sehr bayerisch, dass ich sie nicht verstehe. Ich nicke dann einfach."
(Bayern Münchens neuer Spielmacher Michael Ballack auf die Frage nach seiner "Integration" im Freistaat Bayern)
--------------------------------------------------------------------------------
"Da flankt dann mal einer anstatt für 400.000 nur noch für 300.000 Euro hinter das Tor."
(Bayer Leverkusens Manager Reiner Calmund zu erwarteten Einschnitten bei den Gehältern der Bundesliga-Profis angesichts der Kirch-Insolvenz)
--------------------------------------------------------------------------------
"Dieses Jahr wird es noch schwerer, denn der 1. FC Köln spielt nicht mehr in der Bundesliga."
(Gladbachs Torwart Jörg Stiel über den Lieblingsgegner aus der Domstadt, gegen den Borussia in der vergangenen Saison sechs Punkte geholt hat)
--------------------------------------------------------------------------------
"Die begnadeten Schauspieler überwiegen längst die begnadeten Fußballer."
(Schiedsrichter-Obmann Volker Roth)
--------------------------------------------------------------------------------
"Meine Mutter hat früher immer gesagt, sie wünsche sich artige Kinder, ein Albtraum für mich. Ich wünsche mir artige Spieler."
(Borussia Mönchengladbachs Trainer Hans Meyer anlässlich seines 60. Geburtstag)
--------------------------------------------------------------------------------
"In 15 oder 20 Jahren, da leben wir beide schon gar nicht mehr, ..."
(Der 34 Jahre alte Wolfsburger Stefan Effenberg auf die Frage eines Sat.1-Reporters)
--------------------------------------------------------------------------------
"Der Lothar Matthäus hat als Erster seine Schuhe ausgezogen und in die Ecke gepfeffert, Andi Brehme den zweiten hinterher - und die haben rumgeschrieen. Da war Leben drin. Jetzt sitzt da jeder in der Kabine, zieht seine Schuhe aus, es macht keiner ein Muh, keiner ein Mäh, nichts."
(Bayern Münchens Präsident Fanz Beckenbauer zur Mentalität der aktuellen Mannschaft)
--------------------------------------------------------------------------------
"Ich war nicht damit einverstanden, dass der Schiedsrichter gegen uns einen Freistoß gegeben hat. Da habe ich ihn einfach Wichser genannt. Ich glaube, dies war ziemlich dumm ..."
(HSV-Profi Erik Meijer auf die Frage nach dem Grund für seine Rote Karte im Spiel bei Borussia Dortmund).
--------------------------------------------------------------------------------
"Damit ist klar: Ab sofort wähle ich Stoiber."
(Stefan Effenberg auf die Feststellung des bayerischen Ministerpräsidenten und Kanzlerkandidaten der Union, Edmund Stoiber, Effe sei im Vergleich mit Michael Ballack der Stärkere gewesen)
--------------------------------------------------------------------------------
"Vielleicht ist er in einer anderen Zeitzone oder er hat noch einen Jetlag."
(Nürnbergs Trainer Klaus Augenthaler über die schwache Leistung des US-Amerikaners Tony Sanneh)
--------------------------------------------------------------------------------
"Ich kann nicht viel falsch machen. Ich hole den Würfelbecher raus und ermittele so die Spieler, die ich in der Abwehr aufbiete."
(Bayer Leverkusens Trainer Klaus Toppmöller angesichts der Verletzungsprobleme beim Vize-Meister)
--------------------------------------------------------------------------------
"Das kommt ja immer mal wieder vor. Speziell im Winter, wenn es kalt wird. Da denken die Brasilianer an das schöne Wetter im Süden Europas, obwohl es da auch sehr kalt werden kann."
(Bayern Münchens Manager Uli Hoeneß zu den Wechselgerüchten um Stürmer Giovane Elber)
--------------------------------------------------------------------------------
"Bis DFB und DFL etwas umsetzen, ist es Weihnachten nächstes Jahr."
(Schalkes Manager Rudi Assauer vor dem Benefizspiel der deutschen Nationalelf gegen eine internationale Bundesliga- Auswahl am 16. Dezember in Gelsenkirchen zum schleppenden Kartenvorverkauf)
--------------------------------------------------------------------------------
"Demnächst verpflichten wir Witali Klitschko als Co-Trainer."
(Bayern Münchens Torwarttrainer Sepp Maier nach einer erneuten Boxeinlage im Training des deutschen Fußball-Rekordmeisters)
--------------------------------------------------------------------------------
"Ich schieße so selten ein Tor, woher soll ich das wissen?"
(Christian Beeck, Kapitän von Energie Cottbus, der nach seinem 2:0 gegen Bielefeld die Gelb-Rote Karte wegen übertriebenen Torjubel erhalten hatte)
--------------------------------------------------------------------------------
"Wenn Uli Hoeneß sich früher so eingemischt hätte, hätte er von mir was auf die Schnauze gekriegt. Ich hätte gesagt, geh in dein Büro, die Erbsen zählen."
(Der frühere Erfolgstrainer und heutige DSF-Experte Udo Lattek zur öffentlich geäußerten Kritik von Bayer Leverkusens Manager Reiner Calmund an dessen Mannschaft)
--------------------------------------------------------------------------------
"Wenn ich zur Ecke gehe, dass weiß jeder, dann kommen Feuerzeuge und Geldstücke geflogen. Das war ein Zeichen, dass man dies eigentlich nicht machen sollte. Zumal durch die Euro- Umstellung viele nicht mehr so viel Geld in der Tasche haben. Da sollten die Leute das Geld lieber in der Tasche behalten, anstatt es zu mir zu werfen. Nicht zuletzt wegen der Steuererhöhung und was alles noch so kommt."
(Stefan Effenberg zu seiner Geste gegenüber dem Bochumer Publikum bei der 2:4-Niederlage seines VfL Wolfsburg)
--------------------------------------------------------------------------------
"Wissen sie, was 0,5 Promille sind? Das hat im Stadion wohl jeder!"
(Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge auf die Frage, ob Giovane Elber eine Strafe des Klubs erhalte - Elber war von der Polizei mit 0,5 Promille Alkohol im Blut gestoppt worden und muss seinen Führerschein für vier Wochen abgeben)
--------------------------------------------------------------------------------
"Es ist egal, ob man 24 Stunden am Tag arbeitet. Wenn man unter der Woche drei Purzelbäume macht und das Spiel gewinnt, hat man alles richtig gemacht."
(Nürnbergs Trainer Klaus Augenthaler, der zuletzt in der Kritik stand, nach dem 2:0 seiner Mannschaft in Leverkusen)
--------------------------------------------------------------------------------
Ich glaube an nichts...ich halte alles für möglich!!!

Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Mi 28. Sep 2005, 15:42

Notizen eines unerfahrenen Chilitesters, der seinen Urlaub in Texas verbrachte.

Kürzlich wurde mir die Ehre zuteil, als Ersatzpunktrichter bei einem Chili-Kochwettbewerb zu fungieren. Der Ursprüngliche Punktrichter war kurzfristig erkrankt und ich stand gerade in der Nähe des Punktrichtertisches herum und erkundigte mich nach dem Bierstand, als die Nachricht über seine Erkrankung eintraf.

Die beiden anderen Punktrichter (beide gebürtige Texaner)versicherten mir, daß die zu testenden Chilis nicht
allzuscharf sein würden. Außerdem versprachen Sie mir Freibier während des ganzen Wettbewerbes und ich dachte mir PRIMA, LOS GEHTS!

Hier sind die Bewertungskarten des Wettbewerbes:

Chili Nr 1: Mikes Maniac Mobster Monster Chili
Richter1: Etwas zu Tomatenbetont; amüsanter kick
Richter2: Angenehmes, geschmeidiges Tomatenaroma. Sehr mild.
Edgar: Ach Du *******! was ist das für Zeug!? Damit kann getrocknete Farbe
von der Autobahn lösen!! Brauchte zwei Bier um die Flammen zu löschen; ich hoffe, das war das übelste; Diese Texaner sind echt bescheuert!

Chili Nr 2: Arthurs Nachbrenner Chili
Richter 1: Rauchig, mit einer Note von Speck. Leichte Pepperonibetonung
Richter 2: Aufregendes Grill Aroma, braucht mehr Peperonis um ernst genommen zu werden.
Edgar: Schließt dieses Zeug vor den Kindern weg! Ich weiß nicht, was ich außer Schmerzen hier noch schmecken könnte. Zwei Leute wollten mir erste Hilfe leisten und schleppten mehr Bier ran, als sie meinen Gesichtsausdruck
sahen.

Chili Nr 3: Freds berühmtes "Brennt die Hütte nieder Chili"
Richter 1: Excellentes Feuerwehrchili! Mordskick! Bräuchte mehr Bohnen.
Richter 2: Ein Bohnenloses Chili, ein wenig salzig, gute Dosierung roter Pfefferschoten.
Edgar: Ruft den Katastrophenschutz! Ich habe ein Uranleck gefunden. Meine Nase fühlt sich an, als hätte ich Rohrfrei geschnieft. Inzwischen weiß jeder was zu tun ist: bringt mir mehr Bier, bevor ich zünde!! Die Barfrau hat mir auf den Rücken geklopft; jetzt hängt mein Rückgrat vorne am Bauch. Langsam krieg ich eine Gesichtslähmung von dem ganzen Bier.

Chili Nr. 4: Bubbas Black Magic
Richter 1: Chili mit schwarzen Bohnen und fast ungewürzt. Enttäuschend.
Richter 2: Ein Touch von Limonen in den schwarzen Bohnen. Gute Beilage für Fisch und andere milde Gerichte, eigentlich kein richtiges Chili.
Edgar: Irgendetwas ist über meine Zunge gekratzt, aber ich konnte nichts schmecken. Ist es möglich einen Tester
auszubrennen? Sally, die Barfrau stand hinter mir mit Biernachschub; die hässliche Schlampe fängt langsam an HEIß auszusehen; genau wie dieser radioaktive Müll, den ich hier esse. Kann Chili ein Aphrodisiakum sein?

Chili Nr. 5: Lindas legaler Lippenentferner
Richter 1: Fleischiges, starkes Chili. Frisch gemahlener Chayennepfeffer fügt einen bemerkenswerten kick hinzu. Sehr beeindruckend.
Richter 2: Hackfleischchili, könnte mehr Tomaten vertragen. Ich muß zugeben, daß der Chayennepfeffer einen bemerkenswerten Eindruck hinterläßt.
Edgar: Meine Ohren klingeln, Schweiß läuft in Bächen meine Stirn hinab und ich kann nicht mehr klar sehen. Mußte furzen und 4 Leute hinter mir mußten vom Sanitäter behandelt werden. Die Köchin schien beleidigt zu sein, als ich ihr erklärte, daß ich von Ihrem Zeug einen Hirnschaden erlitten habe. Sally goß Bier direkt aus dem Pitcher auf
meine Zunge und stoppte so die Blutung. Ich frage mich, ob meine Lippen abgebrannt sind.

Chili Nr 6: Veras sehr vegetarisches Chili
Richter 1: Dünnes aber dennoch kräftiges Chili. Gute Balance zwischen Chilis und anderen Gewürzen.
Richter 2: Das beste bis jetzt! Agressiver Einsatz von Chili-schoten, Zwiebeln und Knoblauch. Superb!
Edgar: Meine Därme sind nun ein gerades Rohr voller gasiger, schwefeliger Flammen. Ich habe mich vollgeschissen als ich furzen mußte und ich fürchte
es wird sich durch Hose und Stuhl fressen. Niemand traut sich mehr hinter mir zu stehen. Kann meine Lippen nicht mehr fühlen. Ich habe das dringende Bedürfniss, mir den Hintern mit einem großen Schneeball abzuwischen.

Chili Nr 7: Susannes "Schreiende-Sensation-Chili"
Richter 1: Ein moderates Chili mit zu großer Betonung auf Dosenpepperoni.
Richter 2: Ahem, schmeckt als hätte der Koch tatsächlich im letzten Moment eine Dose Pepperoni reingeworfen. Ich
mache mir Sorgen um Richter Nr. 3. Er scheint sich ein wenig unwohl zu fühlen und flucht völlig unkontrolliert.
Edgar: Ihr könnt eine Granate in meinen Mund stecken und den Bolzen ziehen; ich würde nicht einen Mucks fühlen. Auf einem Auge sehe ich garnichts mehr und die Welt hört sich wie ein großer rauschender Wasserfall an. Mein Hemd ist voller Chili, daß mir unbemerkt aus dem Mund getropft ist und meine Hose ist voll mit Lavaartigem Schiss und passt damit hervorragend zu meinem Hemd. Wenigstens werden sie bei der Autopsie schell erfahren was mich getötet hat. Habe beschlossen das Atmen einzustellen, es ist einfach zu schmerzvoll. Was soll`s, ich bekomme eh keinen Sauerstoff mehr. Wenn ich Luft brauche, werde ich sie einfach durch dieses große Loch in meinem Bauch einsaugen.

Chili Nr. 8: Helenas Mount Saint Chili
Richter 1: Ein perfekter Ausklang; ein ausgewogenes Chili, pikant und für jeden geeignet. Nicht zu wuchtig, aber würzig genug um auf seine Existenz hinzuweisen.
Richter 2: Dieser letzte Bewerber ist ein gut balanciertes Chili, weder zu mild noch zu scharf. Bedauerlich nur, daß das meiste davon verloren ging, als Richter Nr. 3 ohnmächtig vom Stuhl fiel und dabei den Topf über sich
ausleerte. Bin mir nicht sicher, ob er durchkommt. Armer Kerl; ich frage mich, wie er auf ein richtig scharfes Chili reagiert hätte.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Benutzeravatar
Ratte
Beiträge: 149
Registriert: Do 18. Mär 2004, 16:33
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Ratte » Mi 16. Nov 2005, 20:38

Warum kann der Nikolaus eigentlich kein echter Mann sein ...

- Männer können grundsätzlich keine Geschenke einwickeln, geschweige denn Säcke packen.
- Wirkliche Männer würden lieber sterben, als sich von Kopf bis Fuß in roten Samt zu hüllen.
- Kein Mann würde sich damit zufrieden geben, ein hübsches Mädchen nur auf dem Schoß sitzen zu haben.
- "Ho Ho Ho" ist kein wirklich guter Anmachspruch.
- Männer kriegen bei "ihr Kinderlein kommet" Panik.
- Echte Kerle wollen nicht nur einmal im Jahr kommen.
- Typen belohnen nicht die braven, sondern lieber die bösen Mädchen.
- Kein Mann würde sein Haustier Rudolf nennen.
- Kerle mögen Stiefel lieber an schlanken Beinen als leer vor der Tür.
- Wirklich männliche Exemplare haben den Zipfel lieber in der Hose als auf der Mütze.
- Welcher Mann gibt sich mit einem Schlitten mit nur zwei RS (Rentietstärken) zufrieden?
Ich glaube an nichts...ich halte alles für möglich!!!

Benutzeravatar
Alexia
Beiträge: 396
Registriert: Di 9. Dez 2003, 20:22
Kontaktdaten:

Beitragvon Alexia » So 11. Dez 2005, 00:31

Eva schreit im Streit ihren Adam an: "Statt dir hätte ich auch den Teufel heiraten können!"
"Das wäre nicht gegangen. Ehen unter Geschwistern sind verboten!"
Eine der erogensten Zonen der Frau ist ihre Intelligenz.
(Shirley MacLaine Beaty)

Benutzeravatar
Ratte
Beiträge: 149
Registriert: Do 18. Mär 2004, 16:33
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Ratte » Do 12. Jan 2006, 18:39

Eine Frau saß in einer Bar und gönnte sich einen Afterwork-Drink mit ihren besten Freundinnen.

Plötzlich betrat ein gut gebauter, extrem sexy aussehender, junger Mann die Bar.

Er war so umwerfend, dass sie ihn ununterbrochen anstarrte. Der junge Mann bemerkte ihren starren Blick und ging direkt auf sie zu. Bevor sie sich für ihr Verhalten entschuldigen konnte, lehnte ich der junge Mann über sie und flüsterte ihr ins Ohr: "Ich mache es, absolut alles, was immer du willst, sei es noch so extravagant, für 20 Dollar, ohne jegliche Gegenleistung."

Ganz aufgeregt fragte die Frau was die Konditionen seien. Der junge Mann wiederholte: "20 Dollar und du musst mir nur sagen, was du willst, in drei Worten!" Die Frau dachte über seinen Vorschlag für einen Moment nach, dann zog sie ganz behutsam einen 20 Dollar Schein aus der Tasche. Sie drückte ihm den Schein ganz gefühlvoll in die Hand, zusammen mit ihrer Privatadresse.

Sie schaute ihm tief in die Augen, spitzte ihre Zunge und ließ sie ganz langsam ihre Lippen entlang gleiten. Sie legte ihm eine Hand auf den Oberschenkel, lehnte sich mit ausgestreckter Brust zu ihm und flüsterte ihm ins Ohr:

" Putz mein Haus " :D
Ich glaube an nichts...ich halte alles für möglich!!!

Benutzeravatar
Alexia
Beiträge: 396
Registriert: Di 9. Dez 2003, 20:22
Kontaktdaten:

Beitragvon Alexia » So 15. Jan 2006, 01:55

Jurij Gagarin, der erste Mensch im Weltall, hat ein Treffen mit Staats- und Parteichef Chruschtschow. “Hast du da oben Gott gesehen?”, fragt Chruschtschow. “Ja, das habe ich.”, meint Gagarin. “Das habe ich mir gedacht - hier hast du 10.000 Dollar, und kein Mensch erfaehrt davon!” Spaeter hat Gagarin eine Audienz bei Papst Johannes XXIII. “Hast du da oben Gott gesehen?”, fragt der Papst. “Nein”, meint Gagarin. “Das habe ich mir gedacht - hier hast du 10.000 Dollar, und kein Mensch erfaehrt davon!” Schliesslich hat Gagarin ein Meeting mit dem Praesidenten der USA, Kennedy. “Hast du da oben Gott gesehen?”, fragt Kennedy. “Ja”, meint Gagarin. “Nun, letztlich ist mir das ja egal. Ich habe genauso viele Atheisten wie Theisten unter meinen Waehlern.” “Sie ist schwarz…”
Eine der erogensten Zonen der Frau ist ihre Intelligenz.

(Shirley MacLaine Beaty)

Benutzeravatar
coepenicker
Beiträge: 244
Registriert: Mo 1. Dez 2003, 19:09
Wohnort: Heute hier, Morgen da.
Kontaktdaten:

Beitragvon coepenicker » Mo 16. Jan 2006, 02:38

Zwei alte Opas unterhalten sich ueber alte Zeiten: "Tja ja, damals. Wir waren ja auch nich feige: Ich hab zum Beispiel 1945 mit der Mistforke nen Flieger runtergeholt!"
“Vom Himmel?!"
“Nee, von meiner Tochter…"
:miau: Würde man Menschen mit Katzen kreuzen, würde dies die Menschen veredeln, aber die Katzen herabsetzen.
(Mark Twain)

Benutzeravatar
Ratte
Beiträge: 149
Registriert: Do 18. Mär 2004, 16:33
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Ratte » Mi 18. Jan 2006, 18:46

Während eines Besuches in einer geschlossenen Anstalt fragt ein Besucher
den Direktor, nach welchen Kriterien entschieden wird, ob jemand
eingeliefert werden muss oder nicht.

Der Direktor sagt:
"Nun, wir füllen eine Badewanne, geben dem Kandidaten einen Teelöffel, eine
Tasse und einen Eimer und bitten ihn, die Badewanne auszuleeren.

Der Besucher:
"Ah, ich verstehe, und ein normaler Mensch würde den Eimer nehmen, damit es
schneller geht, ja?"

Direktor:
"Nein, ein normaler Mensch würde den Stöpsel ziehen.......... wünschen Sie
ein Zimmer mit oder ohne Balkon??"
Ich glaube an nichts...ich halte alles für möglich!!!

Benutzeravatar
Ratte
Beiträge: 149
Registriert: Do 18. Mär 2004, 16:33
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Ratte » Mi 18. Jan 2006, 18:49

Er : "Ich bestell Pizza. Willst du auch was?"
Sie: "Nein."
Er : "Okay."
Sie: "...oder doch?!"
Er : "Was denn nun?"
Sie: "Ich weiß nicht."
Er : "Du weißt nicht, ob du was willst?"
Sie: "Nein."
Er : "Hast du Hunger?"
Sie: "Keine Ahnung, irgendwie schon."
Er : "Was heißt 'irgendwie'...?"
Sie: "Das heißt, dass ich mir nicht sicher bin."
Er : "Wenn ich Hunger hab, dann merk ich das."
Sie: "Vielleicht hab ich ja nachher Hunger."
Er : "Also bestell ich dir was."
Sie: "Und wenn ich später doch nichts mehr will...?"
Er : "Dann isst du es halt nicht."
Sie: "Das ist doch Verschwendung."
Er : "Dann heb's dir eben für morgen auf."
Sie: "Und wenn ich morgen gar keinen Appetit auf Pizza habe?
Er : "Pizza kann man immer essen."
Sie: "Ich nicht."
Er : "Dann such dir was anderes aus."
Sie: "Ich will aber gar nichts anderes."
Er : "Also doch Pizza."
Sie: "Nein."
Er : "Also gar nichts."
Sie: "Doch."
Er : "Du machst mich verrückt."
Sie: "Warum bestellst du dir nicht schon mal was...?"
Er : "Wie du meinst..."
Sie: "Aber nimm die Pizza mit Schinken."
Er : "Ich mag aber gar keinen Schinken."
Sie: "Ich schon."
Er : "Ich dachte ich sollte MIR was bestellen...?!"
Sie: "Sollst du ja auch."
Er : "Und warum dann Schinken...?"
Sie: "Falls ich Hunger kriege, wenn dein Essen da ist."
Er : "Und?"
Sie: "Glaubst du, ich will was essen, was mir nicht schmeckt?"
Er : "Wieso du?"
Sie: "Wieso nicht?"
Er : "Moment... ich soll also MIR was bestellen, was DU dann essen
kannst, falls du eventuell doch Hunger bekommen solltest...?!"
Sie: "Genau."
Er : "Und was bitte soll ICH dann essen?"
Sie: "Na, vielleicht hab ich ja nachher gar keinen Hunger..."
Ich glaube an nichts...ich halte alles für möglich!!!

Benutzeravatar
coepenicker
Beiträge: 244
Registriert: Mo 1. Dez 2003, 19:09
Wohnort: Heute hier, Morgen da.
Kontaktdaten:

Beitragvon coepenicker » Mi 18. Jan 2006, 22:47

Ratte hat geschrieben:Er : "Ich bestell Pizza. Willst du auch was?"
Sie: "Nein."
Er : "Okay."
Sie: "...oder doch?!"
....
Ist sicher nicht von Loriot, klingt aber so. :D
:miau: Würde man Menschen mit Katzen kreuzen, würde dies die Menschen veredeln, aber die Katzen herabsetzen.

(Mark Twain)

Benutzeravatar
Frosty
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Fr 17. Feb 2006, 01:57

Hygienekontrolle beim Bund. Der Hauptmann steht vor den Rekruten und brüllt: "Hosen runter!" Dann geht er zum ersten und kommandiert: "Vorhaut zurück, Vorhaut vor!" Beim zweiten: "Vorhaut zurück, Vorhaut vor!" Beim dritten: "Vorhaut zurück, Vorhaut vor!" Beim 99sten angekommen, kommandiert er:

"Vorhaut zurück" Darauf verdreht der Rekrut seine Augen und schleudert ein schleimiges Etwas auf die Uniform des Hauptmanns. Der Hauptmann: "Sie altes Schwein, Sie können mich doch nicht einfach anwichsen!" Antwortet der Rekrut: "Entschuldigung Herr Hauptmann, habe die Übung von Anfang an mitgemacht."
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Benutzeravatar
Ratte
Beiträge: 149
Registriert: Do 18. Mär 2004, 16:33
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Ratte » Mo 27. Feb 2006, 22:25

Ein Pärchen beim Liebe machen: Sie fängt an zu stöhnen: "Jaaa, gib's mir, sag mir dreckige Sachen!" - Er: "Küche, Bad, Wohnzimmer, ..."

:lol: :lol: :lol:
Ich glaube an nichts...ich halte alles für möglich!!!

Benutzeravatar
coepenicker
Beiträge: 244
Registriert: Mo 1. Dez 2003, 19:09
Wohnort: Heute hier, Morgen da.
Kontaktdaten:

Beitragvon coepenicker » Do 2. Mär 2006, 01:15

Ein Unfallbericht von Zürich Kosmos im Original (wirklich passiert!)

Der folgende Brief eines Dachdeckers ist an die SUVA (Schweizerische Unfallversicherungsanstalt) gerichtet und beschreibt die Folgen einer unüberlegten Handlung:

"In Beantwortung Ihrer Bitte um zusätzliche Informationen möchte ich Ihnen folgendes mitteilen:

Bei Frage 3 des Unfallberichtes habe ich "ungeplantes Handeln" als Ursache angegeben. Sie baten mich, dies genauer zu beschreiben, was ich hiermit tun möchte.
Ich bin von Beruf Dachdecker. Am Tag des Unfalles arbeitete ich allein auf dem Dach eines sechsstöckigen Neubaus. Als ich mit meiner Arbeit fertig war, hatte ich etwa 250 kg Ziegel übrig. Da ich sie nicht die Treppe hinunter tragen wollte, entschied ich mich dafür, sie in einer Tonne an der Außenseite des Gebäudes hinunterzulassen, die an einem Seil befestigt war, das über eine Rolle lief. Ich band also das Seil unten auf der Erde fest, ging auf das Dach und belud die Tonne. Dann ging ich wieder nach unten und band das Seil los. Ich hielt es fest, um die 250 kg Ziegel langsam herunterzulassen. Wenn Sie in Frage 11 des Unfallbericht-Formulares nachlesen, werden Sie feststellen, dass mein damaliges Körpergewicht etwa 75 kg betrug. Da ich sehr überrascht war, als ich plötzlich den Boden unter den Füßen verlor und aufwärts gezogen wurde, verlor ich meine Geistesgegenwart und vergaß, das Seil loszulassen. Ich glaube, ich muss hier nicht sagen, dass ich mit immer größerer Geschwindigkeit am Gebäude hinaufgezogen wurde. Etwa im Bereich des dritten Stockes traf ich die Tonne, die von oben kam. Dies erklärt den Schädelbruch und das gebrochene Schlüsselbein. Nur geringfügig abgebremst, setzte ich meinen Aufstieg fort und hielt nicht an, bevor die Finger meiner Hand mit den vorderen Fingergliedern in die Rolle gequetscht waren.

Glücklicherweise behielt ich meine Geistesgegenwart und hielt mich trotz des Schmerzes mit aller Kraft am Seil fest. Jedoch schlug die Tonne etwa zur gleichen Zeit unten auf dem Boden auf und der Tonnenboden sprang aus der Tonne heraus. Ohne das Gewicht der Ziegel wog die Tonne nun etwa 25 kg. Ich beziehe mich an dieser Stelle wieder auf mein in Frage 11 angegebenes Körpergewicht von 75 kg. Wie Sie sich vorstellen können, begann ich nun einen schnellen Abstieg. In der Höhe des dritten Stockes traf ich wieder auf die von unten kommende Tonne. Daraus ergaben sich die beiden gebrochenen Knöchel und die Abschürfungen an meinen Beinen und meinem Unterleib. Der Zusammenstoß mit der Tonne verzögerte meinen Fall, so dass meine Verletzungen beim Aufprall auf dem Ziegelhaufen gering ausfielen und so brach ich mir nur drei Wirbel. Ich bedauere es jedoch, Ihnen mitteilen zu müssen, dass ich, als ich da auf dem Ziegelhaufen lag und die leere Tonne sechs Stockwerke über mir sah, nochmals meine Geistesgegenwart verlor. Ich lies das Seil los, womit die Tonne diesmal ungebremst herunterkam, mir drei Zähne ausschlug und das Nasenbein brach.

Wer sich jetzt nicht den Bauch hält vor Lachen, ist nicht normal. Ich bedauere den Zwischenfall sehr und hoffe, Ihnen mit meinen präzisen Angaben dienen zu können. Für genaue Auskünfte bitte ich Sie, mich anzurufen, da es mir manchmal schwer fällt, mich schriftlich auszudrücken.
:miau: Würde man Menschen mit Katzen kreuzen, würde dies die Menschen veredeln, aber die Katzen herabsetzen.

(Mark Twain)

Bolly

>>lol<<

Beitragvon Bolly » Do 2. Mär 2006, 17:52

warum können Jungs kein Rinderwahnsinn kriegen? Weil alles schweine sind...

LoOoL


:zustimm: :loldevil: :loldevil: :rolleyes: :argh: :idee:


Zurück zu „Freie Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast