PC- Ecke

Sonstiges - Spiele - Spaß - Plaudereien
Ratte

PC- Ecke

Beitragvon Ratte » Mo 11. Apr 2005, 17:38

User helfen Usern, wenn die Kiste mal nich so will :wall:...jeder hat doch mal Probs, oder?

Frosty
Administrator
Beiträge: 1037
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Di 12. Apr 2005, 11:08

Wenn mein Bekannten- und Verwandtenkreis insgesamt über mehr frei verfügbares Bares verfügen würde, hätte ich mir schon eine goldene Nase verdient. So aber komm ich mir manchmal wie bei einem Sozialprojekt vor.

Also wenn Fragen auftauchen oder sich Probleme auftun, einfach fragen. Jedenfalls solange ihr mir nicht mit Linux, Mac oder Netzwerkgeschichten angelatscht kommt. Da bin ich nämlich auch nur ein Amatöööör. ;) Bei solchen Fragen müssen dann meist andere einspringen.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

coepenicker

Beitragvon coepenicker » Mo 23. Mai 2005, 12:57

Schön zu sehen, das offenbar niemand Problemchen hat. Oder liegts eher daran, das es das falsche Forum für solche Sachen ist. ;) :rolleyes:

miranda

Beitragvon miranda » Mi 22. Jun 2005, 13:57

:depp::depp::depp::depp::depp:
Ihr kennt euch doch aus:
seit etwa einer Woche rührt sich mein PC nicht mehr.
:hae:
Wenn ich ihn versuche anzuschalten, zuckt der Lüfter ganz kurz, sonst tut sich nichts. Der USB Port kriegt aber Strom :wall: Ich hoffe, ihr könnt mir helfen :stupid:

Frosty
Administrator
Beiträge: 1037
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Mi 22. Jun 2005, 16:36

Bleibt der "Netzteil?"-Lüfter nach wenigen Sekunden wieder stehen? Hört man keinerlei der üblichen Geräusche aus dem PC und leuchten keine Lampen auf? Erscheint kein Text auf dem Bildschirm usw.?

Ich frage deshalb nochmal nach, weil die USB-Anschlüsse eigentlich keinen Strom bekommen dürften, wenn der Rechner komplett ausgeschaltet ist.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

miranda

Beitragvon miranda » Mi 22. Jun 2005, 18:07

Der Lüfer zuckt nur kurz, bewegt sich kaum.

Ich habe einen USB-Hub angesteckt, der leuchtet immer, wenn der PC an's Stromnetz angeschlossen ist. Es leuchten keine Lämpchen, der "Lüfter" ist übrigens ein extra-Lüfter am Gehäuse. Es kommen keine Geräusche und es erscheint kein Text. Wenn das kurze zucken des Lüfters nicht wäre, könnte man meinen, der Knopf wäre defekt :)

Frosty
Administrator
Beiträge: 1037
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Mi 22. Jun 2005, 21:51

Da auf diese Entfernung eine Diagnose zu stellen ist schwierig.

eventuelle Möglichkeit
Nr. 1: Hauptplantine (Mainboard/Motherbord) defekt.
Nr. 2: Ein Speicherriegel (RAM) hat sich verabschiedet, aber dann müßte man aber eventuell wildes Gepiepe aus dem kleinen System(Gehäuse)lautsprecher hören
Nr. 3: Prozessor (CPU) hinüber
Nr. 4: irgendein "wichtiges" Kabel steckt nicht richtig/ ist gebrochen (eines der Kabel, die vom Netzteil zum Mainboard führen)
Nr. 5: Netzteil hat ne Macke

Die theoretischen Möglichkeiten sind also vielfältig. Eventuell hab ich jetzt sogar noch eins-zwei Möglichkeiten vergessen.

Wenn du also nicht zu den Bastlern gehörst, mußte das Dingens mal jemandem anvertrauen, der sich damit wenigstens halbwegs auskennt. Dieser Jemand wird dann alle möglichen Fehlerquellen nacheinander durchgehen müssen, bis er oder sie den Fehler gefunden hat.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

miranda

Beitragvon miranda » Mi 22. Jun 2005, 21:57

Ich höre gar nichts, zu kaputtem Netzteil/Kabel passt für mich aber irgendwie nicht, dass der USB-Port Strom kriegt.:abgelehnt:
:wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall:
Am liebsten wäre mir natürlich das herausgerutschte Kabel. :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :abgelehnt:

Frosty
Administrator
Beiträge: 1037
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Mi 22. Jun 2005, 22:00

Eigentlich nicht, aber könnt ja sein, daß das Netzteil auf den Leitungen mit den geringen Stromspannungen noch Strom ins Mainboard jagt und dieser seltsamerweise bis zum usb-port weitergeleitet wird. Ich rate hier auch nur wild, weil mir so ein problem bisher nur in Form falscher Speicherriegel untergekommen ist.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

miranda

Beitragvon miranda » Fr 24. Jun 2005, 17:48

OK, trotzdem vielen dank

Alexia

Beitragvon Alexia » Sa 27. Aug 2005, 00:24

Hat jemand eine Ahnung woran es liegen kann, daß ich OpenOfficeOrg auf einem XP-Rechner nicht installiert bekomme? Ich starte die Installationsdatei, die Balkenanimation baut sich auf und nach einer Sekunde bricht der Vorgang ab. Keine Fehlermeldung, nix weiter, einfach vorbei. *gefrustet* :(

Frosty
Administrator
Beiträge: 1037
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Sa 27. Aug 2005, 09:50

Ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Grafiktreiberproblem. Ich hatte auch mal das Problem, da war ne uralte Elsa Karte mit nem S3 SAVAGE4-Chipsatz verbaut worden und wollte partou nicht. Hab dann den von XP automatisch installierten S3-Treiber durch einen Standardgrafiktreiber von Microsoft ersetzt. Danach gings dann.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Alexia

Beitragvon Alexia » So 28. Aug 2005, 10:48

Danke Frosty, genau da lag der Fehler. :zustimm:
Auf so was muß man erstmal kommen. :confused:


Zurück zu „Freie Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast