Umfrage zum Metronetz-Speziell Köpenick Wichtig !

Köpenick und Treptow

Was hältst du vom derzeitigen Metrolinien-Konzept?

Die Vorteile überwiegen.
0
Keine Stimmen
Die Vor- und Nachteile heben sich gegenseitig auf.
2
40%
Die Nachteile überwiegen.
3
60%
 
Abstimmungen insgesamt: 5

Tramy1

Umfrage zum Metronetz-Speziell Köpenick Wichtig !

Beitragvon Tramy1 » Sa 9. Apr 2005, 10:58

Hallöchen, Tramy1 hier !

Wir, die WASG Köpenick/Treptow möchte gerne wissen, wer für das "Metronetz" ist und wer nicht und wieso/weshalb und warum ! Besonders der Linienführungen der Linien im einzeln !
Also, wenn Antworten, Bitte in der oberen Zeile nur Ja oder Nein reinschreiben und hier den Grund Bitte !
Und dann noch Bitte vermercken, ob ich die Beiträge in das Köpenick/Treptowforum Kopieren darf und ob mit Nickname oder ohne, den es geht uns alle an !

Danke für eure Unterstüzung !

Gruß von Tramy1

Ps.: Das Forum ist hier : http://47650.rapidforum.com/

Frosty
Administrator
Beiträge: 1039
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Sa 9. Apr 2005, 14:13

Ich hab mal fix eine Umfrage zum Thema hinzugefügt. :)
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Tramy1

Beitragvon Tramy1 » Sa 9. Apr 2005, 14:37

Frosty hat geschrieben:Ich hab mal fix eine Umfrage zum Thema hinzugefügt. :)


Danke dir ! Tramy1 !

Frosty
Administrator
Beiträge: 1039
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » So 10. Apr 2005, 16:53

Jetzt mal zu den Details:

Was mich etwas stört ist, daß vom Krankenhaus Köpenick (Südseite) kein Bus mehr entlang des Müggelheimer Damms Richtung Altstadt fährt. Wäre ich nicht umgezogen würde es mich noch mehr stören.

Extrem ärgert mich, daß der 167er nicht mehr zum Treptower Park und weiter zum Hermannplatz fährt.

Zudem ist die Anbindung an die Ersatzlinie des 167ers am S-Bahnhof Schöneweide der die Kiefholzstraße entlang fährt mieserabel. In Richtung Treptow hatte ich den Bus vor einigen Wochen nur im letzten Moment noch erwischen können. Auf der Rücktour am späten Abend konnte ich dann knapp 20 Minuten auf den Anschluß warten. :mad: Wo ist da eigentlich die Haltestelle für den 167er auf Höhe des S-Bahnhofs Schöneweide Richtung Köpenick?

Sehr ärgerlich ist die inzwischen sehr häufig notwendige Umsteigerei. War es früher nur nervig, ist es inzwischen vielfach belastend geworden. Auch die Taktung der beiden KH Köpenick <-> Schöneweide Straßenbahnen (20 min) läßt zu wünschen übrig. Wie auch der komplette Wegfall am Sonntag und ab dem späten Abend (die Linie zwischen S-Bahnhof Schöneweide und Krankenhaus Köpenick) mir fällt die Nummer grad nicht ein.

Praktisch ist, daß mit dem M69 endlich wieder ein Bus mit 10 Minuten-Takt nach Köpenick gekommen ist, aber wieso macht auch dieser den Umweg über die Salvador-Allende-Straße, wie inzwischen alle anderen Busse auch? :mad: Ist es denn sooo schwer, einen Bus vom S-Bahnhof Köpenick aus durch die Altstadt über Müggelheimer Straße -> Müggelheimer Damm in Richtung Müggelheim zu lassen? :confused:

Insgesamt überwiegen die Nachteile doch sehr. Habe ich bisher Entfernungen bis, je nach Ziel, 15-20 Kilometer lieber mit dem Fahrrad absolviert, werde ich wohl nun noch 5 Kilometer draufpacken, bevor ich die BVG nutze. Im Kurzstreckenbereich (bis 20 Kilometer) ist mir die BVG einfach viel zu langsam, unflexibel. Auf den sehr kurzen Strecken (bis 5 Kilometer) zudem viel zu teuer.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Tramy1

Beitragvon Tramy1 » So 10. Apr 2005, 20:55

Frosty hat geschrieben:Jetzt mal zu den Details:

Was mich etwas stört ist, daß vom Krankenhaus Köpenick (Südseite) kein Bus mehr entlang des Müggelheimer Damms Richtung Altstadt fährt. Wäre ich nicht umgezogen würde es mich noch mehr stören.

Extrem ärgert mich, daß der 167er nicht mehr zum Treptower Park und weiter zum Hermannplatz fährt.

Zudem ist die Anbindung an die Ersatzlinie des 167ers am S-Bahnhof Schöneweide der die Kiefholzstraße entlang fährt mieserabel. In Richtung Treptow hatte ich den Bus vor einigen Wochen nur im letzten Moment noch erwischen können. Auf der Rücktour am späten Abend konnte ich dann knapp 20 Minuten auf den Anschluß warten. :mad: Wo ist da eigentlich die Haltestelle für den 167er auf Höhe des S-Bahnhofs Schöneweide Richtung Köpenick?

Sehr ärgerlich ist die inzwischen sehr häufig notwendige Umsteigerei. War es früher nur nervig, ist es inzwischen vielfach belastend geworden. Auch die Taktung der beiden KH Köpenick <-> Schöneweide Straßenbahnen (20 min) läßt zu wünschen übrig. Wie auch der komplette Wegfall am Sonntag und ab dem späten Abend (die Linie zwischen S-Bahnhof Schöneweide und Krankenhaus Köpenick) mir fällt die Nummer grad nicht ein.

Praktisch ist, daß mit dem M69 endlich wieder ein Bus mit 10 Minuten-Takt nach Köpenick gekommen ist, aber wieso macht auch dieser den Umweg über die Salvador-Allende-Straße, wie inzwischen alle anderen Busse auch? :mad: Ist es denn sooo schwer, einen Bus vom S-Bahnhof Köpenick aus durch die Altstadt über Müggelheimer Straße -> Müggelheimer Damm in Richtung Müggelheim zu lassen? :confused:

Insgesamt überwiegen die Nachteile doch sehr. Habe ich bisher Entfernungen bis, je nach Ziel, 15-20 Kilometer lieber mit dem Fahrrad absolviert, werde ich wohl nun noch 5 Kilometer draufpacken, bevor ich die BVG nutze. Im Kurzstreckenbereich (bis 20 Kilometer) ist mir die BVG einfach viel zu langsam, unflexibel. Auf den sehr kurzen Strecken (bis 5 Kilometer) zudem viel zu teuer.


Meine Worte !
Der 164´er Bus , Ex 169 bis Schloßplatz und Ex 360 ab Schloßplatz wird mit der Begründung umgeleitet, wegen Bauarbeiten !
Trotz der zur Zeit Stattfinden Bauarbeiten könnte der bus ohne Probleme durch die Altstadt fahren !
Dann, wenn ein Fahrgast von Adlershof bzw. Grünau und Schmöckwitz kommt um weiter nach Müggelheim zu kommen, muß er am Schloßplatz zusätzlich umsteigen, um nach Krankenhaus Köpenick zu kommen um da wiederum umzusteigen um nach Müggelheim zu kommen .
Dann, die BVG begründet die Umleitung des 167´er Bus über die Wendenschloßstr. damit, das der Paralellverkehr zum Krankenhaus der Tram und des Busses sich nicht Lohnen !

René, was hälst du vom Tramplan vor der Umstellung des Metronetzes in Köpenick ?

Gruß von Tramy1 !

Frosty
Administrator
Beiträge: 1039
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Mo 11. Apr 2005, 13:06

Tramy1 hat geschrieben:René, was hälst du vom Tramplan vor der Umstellung des Metronetzes in Köpenick ?
Dazu kann ich nicht viel sagen, da ich erst seit diesem Jahr ein paar mal dazu kam, mit der Straßenbahn zu fahren. Wann ich davor das letzte Mal mit der Straßenbahn gefahren bin, kann ich gar nicht mehr sagen. Ist schon ewig her. Daher weiß ich nicht einmal, ob es da überhaupt nennenswerte Änderungen im Köpenicker Gebiet gab, außer die Umbenennung der einen Linie von 26 in 27 oder so ähnlich. In aller Regel fahre ich mit dem Fahrrad, sofern ich im Köpenicker und angrenzendem Gebiet bleibe. Ist schneller, günstiger, gesünder, flexibler und viel preiswerter. ;) Früher war ich noch ab und an mal in einen Bus eingestiegen, aber da sie die Linien völlig "zerstört" haben, nutze ich auch diese immer seltener.
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber

Tramy1

Beitragvon Tramy1 » Mo 11. Apr 2005, 16:17

Frosty hat geschrieben:
Tramy1 hat geschrieben:René, was hälst du vom Tramplan vor der Umstellung des Metronetzes in Köpenick ?
Dazu kann ich nicht viel sagen, da ich erst seit diesem Jahr ein paar mal dazu kam, mit der Straßenbahn zu fahren. Wann ich davor das letzte Mal mit der Straßenbahn gefahren bin, kann ich gar nicht mehr sagen. Ist schon ewig her. Daher weiß ich nicht einmal, ob es da überhaupt nennenswerte Änderungen im Köpenicker Gebiet gab, außer die Umbenennung der einen Linie von 26 in 27 oder so ähnlich. In aller Regel fahre ich mit dem Fahrrad, sofern ich im Köpenicker und angrenzendem Gebiet bleibe. Ist schneller, günstiger, gesünder, flexibler und viel preiswerter. ;) Früher war ich noch ab und an mal in einen Bus eingestiegen, aber da sie die Linien völlig "zerstört" haben, nutze ich auch diese immer seltener.


Fakt ist, das die Tram 61 (25) seit mehr als 50 Jahren zwischen S Schöneweide<>Rahnsdorf,Waldschänke und vorher als Linie 87 sogar bis Wiener Brücke und nun aufeinmal nach S Adlershof ! Vorallem ist seit Jahren bekannt, das die Tram 60 am Wochenende im 20min.-Takt nicht mal ausgelastet ist und sogar Solo verkehrte und nun ein 10min.-Takt ! Wozu ? Dann die Tram 63 nach S Schöneweide-wer fährt den schon von ein Center zum Anderen.
Dann noch, das die Gäste von den Friedrichshagener Gastronomien viel aus Schöneweide Direkt mit der 61 angekommen sind, jetzt müssen die umsteigen bzw. So.-Do. ab 20 Uhr mit der S-Bahn fahren, weil dann die Tram 61 dann nicht fährt und am Wochenende sogar erst ab ca. 8 Uhr erst ! der Abschnitt Hirschgarten-Bölschestr./Müggelseedamm und S Friedrichshagen-Rahnsdorf ist dann Tramlos, weil dann die Tram 61 nicht fährt.
Die Tram 27 vom Krankenhaus Köpenick nach Weißensee ist auch völlig sinlos und es hagelt beschwerden beid er BVG ! Ab Adekarin fährt die Tram 27 nur noch heiße Luft durch die gegend nach Weißensee !

Ich hoffe, ich konnte dir ein kleinen überblick geben.
Wenn noch Fragen sind, Bitte Ruhig heir Fragen !

Gruß von Tramy1 !

Sacramento

Beitragvon Sacramento » Do 14. Apr 2005, 23:15

Die neue Linienführung des 167er ist der absolute Mist ! Von wegen, tolle neue Direktverbindung nach Britz ! Wenn man mal am S-Bahnhof Schönweide nachschaut, dann entleert sich dort der Bus fast vollständig und das in beide Richtungen. Da der 167er in Schöneweide nur noch vom Hintereingang des Bahnhofs abfährt, fährt er auch meist nur noch warme Luft durch die Gegend nach Köpenick. Kein Vergleich mehr mit früher, wo man manchmal nur noch einen Stehplatz abbekommen hat.

Wenn der 167er von der Müggelheimer Strasse in die Wendenschlossstrasse abbiegt, dauert es im Berufsverkehr schon mal bis zu 3 Ampelphasen, bis er über die Kreuzung gekommen ist. Mit seiner alten Linienführung über die Müggelheimer Strasse (geradeaus), wäre er in derselben Zeit schon an der Endhaltestelle angekommen gewesen.

Frosty
Administrator
Beiträge: 1039
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 22:23
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Beitragvon Frosty » Mi 20. Apr 2005, 12:22

Dazu eine aktuelle Pressemitteilung der PDS:

Zur aktuellen Entwicklung bei der Umsetzung des BVG-Streckenkonzepts BVG 2000 Plus

erkärt Udo Franzke, fachpolitischer Sprecher der PDS-Fraktion für Stadtentwicklung und Verkehr:


»Die BVG orientiert sich mit ihrem seit dem 12. Dezember 2004 im Praxistest befindlichen Konzept ›2005 Plus‹ nicht an den Bedürfnissen der Kunden.«
Angesichts veränderter Buslinien, veränderter Fahrzeiten und nicht angepasster Umsteigebeziehungen fällt es immer mehr Nutzern des öffentlichen Nahverkehrs im Bezirk schwer, weiterhin Kunden der BVG zu bleiben.
Durch die zurzeit vorherrschenden Verhältnisse im öffentlichen Nahverkehr fühlt sich eine Vielzahl von Bürgern in Ihrer Mobilität eingeschränkt. Die verminderte Attraktivität des BVG Angebotes zeigt sich auch in längeren Fahrzeiten, durch nicht optimale Umsteigemöglichkeiten und teilweise ungünstigere, längere Verbindungen zum Zielort.
Die Erklärung der BVG, dass es sich bei den Veränderungen um die Abschaffung von Parallelverkehr und unterfrequentierten Strecken handelt, ist für viele Menschen im Bezirk nicht nachvollziehbar.
So wurde durch die BVG die den ganzen Bezirk verbindende, durch Schüler, Berufstätige und Senioren gleichermaßen stark genutzte Linie 167 in Ihrer Führung derart verändert, dass sehr viele der ehemaligen Fahrgäste auf alternative Verbindungen ausweichen mussten.
Diese Verbindungen sind meist mit längeren Fahrzeiten und Umsteigezeiten verbunden.
So gewinnt man keine Fahrgäste, so verliert man sie.
»Die PDS Treptow Köpenick steht daher voll hinter den Forderungen des Verkehrsausschusses der BVV und tritt für deren Umsetzung ein.«

Dabei geht es um folgende Forderungen:
■ Wiederherstellung der alten Linienführung des 167er Busses bis zum U-Bahnhof Hermannplatz (zwischen S-Bahnhof Schöneweide und U-Bahnhof Hermannplatz)
■ Führung des 269er Busses vom Müggelschlösschenweg / Allende II über südlichen Abschnitt der Salvador-Allende-Straße, Müggelheimer Straße mit Halt am Allende-Center, nördliche Wendenschlossstraße mit Halt am Seniorenheim und Friedrichshagener Straße (Kaufland) zur Bahnhofstraße
■ Führung des 365er Busses von der Hasselwerderstraße zum U-Bahnhof Zwickauer Damm (Umsteigemöglichkeit zum 167er Bus wie bisher an den Haltestellen Hasselwerderstraße und Britzer Straße)
■ Entflechtung der Abfahrtszeiten der Buslinien am S-Bahnhof Treptower Park/Elsenstraße (bisher zeitgleiche Abfahrt aller Buslinien)
■ Verlängerung der Buslinie M 41 von Tiergarten / Philharmonie über bis zum S-Bahnhof Schöneweide (bisheriger Endpunkt Sonnenallee / Baumschulenstraße)
■ Führung des 269er Busses vom Müggelschlösschenweg / Allende II über südlichen Abschnitt der Salvador-Allende-Straße, Müggelheimer Straße mit Halt am Allende-Center, nördliche Wendenschlossstraße mit Halt am Seniorenheim und Friedrichshagener Straße (Kaufland) zur Bahnhofstraße

Fraktion
der PDS in der
Bezirksverordnetenversammlung (BVV)
in Treptow-Köpenick
Pressedienst
Nr. 08/2005 Datum: 19.04.2005
René Frost
forum.koepenick.net - Betreiber


Zurück zu „Treptow-Köpenick“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast