Die schönsten Liebesgedichte

Sonstiges - Spiele - Spaß - Plaudereien
Laura

Die schönsten Liebesgedichte

Beitragvon Laura » Do 22. Apr 2004, 03:09

Nur ein einzelnes Haar

Du bist nicht hier
und dennoch gegenwärtig
selbst dies einzelne
gekrümmte Haar von dir
das achtlos sich verfing
in meiner Bürste
ist mir zu wertvoll
es einfach wegzuwerfen
legt es doch Zeugnis ab
das ich dich
nicht nur erträumte

Was anderen
der viel zitierte Strohhalm
nach dem sie greifen
ist mir dies einzelne
gekrümmte Haar von dir
gibt es mir doch
gerade noch
genügend Halt
um ohne dich
im Alltag
nicht zu ertrinken

( unbekannt )


:bussi:

Laura

Re: Die schönsten Liebesgedichte

Beitragvon Laura » Do 22. Apr 2004, 03:29

Laura hat geschrieben:Nur ein einzelnes Haar

Du bist nicht hier
und dennoch gegenwärtig
selbst dies einzelne
gekrümmte Haar von dir
das achtlos sich verfing
in meiner Bürste
ist mir zu wertvoll
es einfach wegzuwerfen
legt es doch Zeugnis ab
das ich dich
nicht nur erträumte

Was anderen
der viel zitierte Strohhalm
nach dem sie greifen
ist mir dies einzelne
gekrümmte Haar von dir
gibt es mir doch
gerade noch
genügend Halt
um ohne dich
im Alltag
nicht zu ertrinken

( unbekannt )


:bussi:



Zitat

"Der Rose süßer Duft genügt,
man braucht sie nicht zu brechen.
Und wer sich mit dem Duft begnügt,
den wird der Dorn nicht stechen".....

Johann Wolfgang von Goethe

Laura

Liebling

Beitragvon Laura » Do 22. Apr 2004, 03:37

Liebling

Kompliment
Du bist nicht perfekt,
aber Du bist perfekt Du selbst.
Das macht Dich
so liebenswert
und wertvoll für mich

Laura

:rolleyes:

Laura

Re: Liebling

Beitragvon Laura » Fr 23. Apr 2004, 03:26

Laura hat geschrieben:Liebling

Kompliment
Du bist nicht perfekt,
aber Du bist perfekt Du selbst.
Das macht Dich
so liebenswert
und wertvoll für mich

Laura

:rolleyes:




Augenflirt
Es gibt Augen die lachen,
Augen die einen glücklich machen.
Augen gibt’s in allen Farben
sehr geheimnisvoll im Dunkeln,
gibt es Augen, die funkeln.
Es gibt Augen die zwinkern,
Augen, die wie Sterne blinkern
Augen, die strahlen wie die Sonne
träumen Wünsche mit Wonne.
Augenspiegel der Seele, sprich:
Sieh mir in die Augen,
ob traurig oder glücklich mein Blick,
denn Menschenworte können lügen
doch Augen........
.....die lügen nicht

:bussi:

Alexia

Beitragvon Alexia » Fr 23. Apr 2004, 09:51

[center]Hilf mir

Du siehst, der Wind hat sich gedreht,
Die falschen Freunde fortgeweht,
Und ihre Treue und ihre Versprechen.
Auf einmal ist es bitterkalt,
Und wieder brauch' ich deinen Halt,
Um nicht zu zweifeln, um nicht zu zerbrechen!

Hilf mir, grade zu steh'n,
Hilf mir, die Wahrheit zu seh'n,
Hilf mir, mich gegen den Strom zu dreh'n,
Hilf mir, den schweren, den graden Weg zu geh'n!
In einer Welt, in einer Zeit,
Wo Falschheit und Verlogenheit
Eitel blüh'n und gedeih'n an allen Enden,
Wo jeder eilig sein Wort bricht,
Im Augenblick, da er es spricht,
Um rasch den Mantel mit dem Wind zu wenden.

Du, die in meine Seele siehst,
Mich wie ein offenes Buch liest,
Die dunklen Seiten kennst in meinem Leben,
All meine Geheimnisse weißt,
Die du mir Rat und Klugheit leihst,
Wenn du mich liebst, hilf mir, nicht aufzugeben.

Reinhard Mey[/center]

Laura

Beitragvon Laura » Fr 23. Apr 2004, 20:11

Ich Liebe Dich



Meine Augen sind für alle,

doch mein Herz schlägt nur für Dich.

Drum, wenn ich Dir gefalle,

halt mich fest, vergiss mich nicht.

Viele Mädchen wirst Du kennen,

von denen Du glaubst, sie lieben Dich,

doch bald wirst Du erkennen,

keine liebt dich so wie ich
unbekannt


:)

Laura

Beitragvon Laura » Sa 24. Apr 2004, 07:59

Laura hat geschrieben:Ich Liebe Dich



Meine Augen sind für alle,

doch mein Herz schlägt nur für Dich.

Drum, wenn ich Dir gefalle,

halt mich fest, vergiss mich nicht.

Viele Mädchen wirst Du kennen,

von denen Du glaubst, sie lieben Dich,

doch bald wirst Du erkennen,

keine liebt dich so wie ich
unbekannt


:)






Kleine Nachtmusik
Die Seele baumeln lassen
Zart im Takt zu zweit

Laura

Schau mir in die Augen Kleiner

Beitragvon Laura » So 25. Apr 2004, 03:31

Lass dir mal in die Augen schaun.
Die Fenster deiner schwarzen Seele,
leuchten sanft in tiefem Braun,
verheißen sinnliche Befehle!
Wär’ ich dein Opfer oder Glück?
Fürs Erste viel zu unbescheiden,
schreck ich vor Letzterem zurück,
es ist das Schlimmere von beiden!
Zwar reizt mich schon das Höllenfeuer,
vulkanisch wie du nun mal bist,
doch Satansbraten werden teuer,
drum lasse ich dich ungeküsst!
(unbekannt)

:argh:

Laura

Sehnsucht

Beitragvon Laura » So 25. Apr 2004, 03:37

Nachts
Unter einem Himmel
Voller Sterne
Suche ich:
Eine Hand
Die meine hält,
Ein Herz,
Das sich nach meinem sehnt,
Eine Seele
Mir anverwandt.
Nachts
Unter einem Himmel
Voller Sterne
Suche ich dich!

by Laura


:stupid:

Alexia

Beitragvon Alexia » So 25. Apr 2004, 03:37

Vielleicht liebst Du die Reichen, dann liebe nicht mich,
es gibt welche, die sind viel reicher als ich.
Vielleicht liebst Du die Guten, dann liebe nicht mich,
es gibt welche, die sind viel besser als ich.
Vielleicht liebst Du die Schönen, dann liebe nicht mich,
es gibt welche, die sind viel schöner als ich.
Bestimmt liebst Du die Liebe, dann liebe nur mich,
denn ich glaube, es gibt keinen anderen, der Dich so liebt wie ich.

(unbekannt)

Alexia

Beitragvon Alexia » So 25. Apr 2004, 03:41

[center]Drei Rosen send ich Dir!
Die erste ist fürs Wohlergeh´n.
Die zweite ist fürs Wiederseh´n,
die dritte aber leise spricht: "Ich hab Dich lieb,
vergiß das nicht!"

(unbekannt)[/center]

Alexia

Beitragvon Alexia » Mo 26. Apr 2004, 02:00

[center]Wir fuhren allein im dunkeln
Postwagen die ganze Nacht;
Wir ruhten einander am Herzen,
Wir haben gescherzt und gelacht.

Doch als es morgens tagte,
Mein Kind, wie staunten wir!
Denn zwischen uns sass Amor,
Der blinde Passagier.

Heinrich Heine[/center]

Laura

Träume, die die Sehnsucht wecken

Beitragvon Laura » Di 27. Apr 2004, 04:35

Träume, die die Sehnsucht wecken,
schön und süß und sehr geheim,
träumen, um dann zu entdecken,
so schön kanns nie im Leben sein.
Träume, die dir alles geben,
die Erfüllung , Glück und Leid,
träumen, um im echten Leben
zu vergessen Raum und Zeit.
Träume die dir auch verheißen,
alles was du dir erträumst,
die dir jene Richtung weisen,
die im Leben du versäumst.

Träume, die dir niemals sagen
das, was du nicht hören willst,
die dich nie nach etwas fragen,
nach dem, was du nicht wirklich fühlst.
Träume die dir nur dir gehören,
kost sie aus, so gut es geht,
sollst dich nie dagegen wehren,
sehr schnell ist es dafür zu spät.......

Monika Wegscheider

:bussi:

Laura

Beitragvon Laura » Di 27. Apr 2004, 04:41

Alexia hat geschrieben:Vielleicht liebst Du die Reichen, dann liebe nicht mich,
es gibt welche, die sind viel reicher als ich.
Vielleicht liebst Du die Guten, dann liebe nicht mich,
es gibt welche, die sind viel besser als ich.
Vielleicht liebst Du die Schönen, dann liebe nicht mich,
es gibt welche, die sind viel schöner als ich.
Bestimmt liebst Du die Liebe, dann liebe nur mich,
denn ich glaube, es gibt keinen anderen, der Dich so liebt wie ich.

(unbekannt)



Hallo Alexia,

ich bin von Deinen Gedichten begeistert.
Sieh doch bitte einmal auf die Uhrzeit,
von Dir und einen Tag zuvor von mir,
sorry oder umgekehrt?
Du bist auch eine Schlafwandlerin,
ich leide auch darunter!

Liebe Grüße
Laura

Du kannst es ja wieder löschen!

Laura

Schöne Schattin

Beitragvon Laura » Fr 30. Apr 2004, 09:16

Schöne Schattin, ich folge Dir
auf nie betretene Pfade
umarme das Herz
der Nacht
Meeressand leuchtet
in unseren Augen
Göttin aus Augen und Finger
mit Lippen weich wie ein Morgentraum
Du teilst das Meer
Inmitten
leiser Atemzüge
begraben wir
unseren Schmerz

Josef Schenk

:bussi:


Zurück zu „Freie Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast